Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Wellness im Home Spa: Eine Auszeit vom Alltag im heimischen BadezimmerWellness im Home Spa

Rahmen

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen niedriger, und bei Dauerregen und kaltem Wind verlasse ich das Haus nur noch, wenn ich es unbedingt muss. Meine besten Freunde in der ungemütlichen Jahreszeit: Die Couch, eine kuschelige Decke, eine große Kanne von meinem Lieblingstee, und natürlich die Badewanne. Ich sehne mich im Spätjahr nach Wärme und liebe es, im Herbst und Winter viel Zeit im Badezimmer zu verbringen und einmal die Woche einen Wellness-Tag daheim einzulegen. Mit einer Extraportion Pflege für Haut und Haar und natürlich einem ausgiebigen Bad.

Inklusive Duftkerzen, beruhigender Musik und einer Tasse Tee – meine Must-haves für einen perfekten Wellness-Tag daheim.

Für ein entspanntes Badeerlebnis gilt es jedoch ein paar einfache Regeln zu beachten, die ich heute mit euch teilen möchte:

  • Nie direkt nach einer großen Mahlzeit baden, das ist nicht gut für den Kreislauf. Kleine Snacks während des Badens sind natürlich in Ordnung. Ich nasche am liebsten Beeren.
  • Grelle Beleuchtung? Nein, Danke! Für eine entspannte Stimmung sorgen Kerzen. Am liebsten mit einer zarten, zum Badezusatz passenden Duftnote.
  • Wir sollten es mit dem „wohlig warm“ nicht übertreiben. Die Wassertemperatur sollte die 37°C-Marke nicht überschreiten.
  • Auch wenn ein warmes Bad dazu verleitet, stundenlang in der Wanne zu entspannen, so sollten wir bestenfalls nur 20 Minuten und nicht länger als eine halbe Stunde im Wasser bleiben.
  • Wenn ihr keine spezielle Nackenauflage für die Badewanne habt, könnt ihr auch ein Handtuch zusammenrollen, um euren Kopf darauf zu betten.

Beauty-Lieblinge für einen Wellness-Tag daheim

Meine liebste Duftvariante ist übrigens Lavendel, denn ich bevorzuge Entspannungsbäder nach einem stressigen Tag. Lavendelessenzen beruhigen und helfen, das innere Gleichgewicht zu finden. Außerdem mag ich den zarten Duft von Lavendel, in den sich das ganze Badezimmer hüllt. Das „Lavendel Entspannungsbad“ von Weleda beruhigt mit echtem, ätherischen Lavendelöl.

Für ein ausgiebiges Bad reichen bereits drei Verschlusskappen der Essenz.

Und wenn wir schon beim Thema Öle sind: Im Herbst benötigt unsere Haut eine Extraportion Pflege und diese schenken wir ihr mit kostbaren Körperölen. Das Öl wird nach dem Bad sparsam auf die feuchte Haut aufgetragen, sodass eine Öl-Wasser Emulsion entsteht, die sich leicht verteilen lässt und sehr gut einzieht. Passend zum „Lavendel Entspannungsbad“ setze ich auf das „Lavendel Entspannungsöl“ von Weleda, das die Haut beruhigt und geschmeidig macht.

Pflanzliche Öle sind übrigens viel besser als erdölbasierte Produkte. Mineralische Öle bleiben auf der Hautoberfläche, die pflanzlichen Öle hingegen sind mit dem Hydrolipidmantel des Menschen verwandt. Das heißt: Sie können sich mit eben diesem gut verbinden, die natürliche Hautbarriere unterstützen und auch in tieferen Hautschichten wirken. Pflanzliche Öle sind natürlich und belasten unseren Körper nicht. Außerdem tragen die Pflanzen die gespeicherte Sonnenwärme in sich und spenden der Haut Wärme.

Warum ich Weleda-Produkten vertraue? Die Marke entwickelt seit über 90 Jahren hochwertige Pflegeöle und studiert die nachhaltige Wirkung der Planzen. Die Öle und Düfte sind 100% natürlich.

Öle können natürlich noch weitaus mehr als nur „entspannen“, für jedes Bedürfnis gibt es das passende Pflegeöl.  Ein weiterer Favorit aus dem Hause Weleda ist das „Granatapfel Pflegeöl“, das die Feuchtigkeit der Haut bewahrt und die Zellerneuerung der Haut anregt. Bei regelmäßiger Anwendung wird das Hautbild fester und glatter.

Die Öle eignen sich übrigens auch hervorragend für Massagen. Hierfür werden die Essenzen trocken angewandt.

Und nun habe ich noch eine Überraschung für euch: Weleda verlost aktuell ein luxuriöses Wochenende für Zwei im A-ROSA Resort Travemünde und exklusive Wohlfühlpakete. Hier geht’s zum Gewinnspiel!

In freundlicher Zusammenarbeit mit Weleda


YOU MAY ALSO LIKE

8 COMMENTS

  • 19
    10
    2016
    16
    A
    Angie

    Schöner Artikel, da bekommt man direkt Lust auf ein entspannendes Bad. Ich hab leider keine Badewanne :-(
    xo

  • 19
    10
    2016
    16
    U

    Ich liebe es zu Baden (erst gestern Abend!) aber ich muss leider sagen, dass ich bisher noch Weleda noch nicht überzeugt bin, zwar sind die Produkte toll für die Haut, aber ich mag die Düfte einfach nicht. :(

  • 19
    10
    2016
    16
    C

    Ich liebe es auch im Winter zu baden. Erst vor kurzem habe ich mir ein duschgel von weleda mit Rosenduft zugelegt und liebe es.

    LG caterina
    http://caterinasblog.com

  • 19
    10
    2016
    16
    A
    Anna

    Ich LIEBE das Granatapfelöl von Weleda :)

  • 20
    10
    2016
    16
    R

    So schön. :-) Da bekomme ich direkt das Bedürfnis, mich in die Wanne zu legen. :-D

    Liebe Grüße
    Rebecca

  • 21
    10
    2016
    16
    B
    Brigitte

    An einem grauen und kalten Wintertag gibt es für mich auch nichts schöneres,als ein Entspannungsbad zu nehmen. Die Weleda-Produkte kenne ich noch nicht, aber ich werde sie jetzt auf jeden Fall mal ausprobieren.

  • 22
    10
    2016
    16
    J

    Ich glaube, das Weleda-Lavendelöl ist das Kosmetikprodukt, das ich bis jetzt am längsten dauerhaft verwende. Ich habe das schon mit 14 geliebt, wenn ich nicht einschlafen konnte. Und liebe es bis heute.

  • WRITE A COMMENT