Unser Hotel in Miami: Das Courtyard Miami Beach Oceanfront

29.05.2012

Einige von euch hatten mich nach unseren Hotels in Florida und New York gefragt, deshalb möchte ich darüber auch noch ein paar Zeilen schreiben. Das „The Mark“ in New York hatte ich euch bereits vorgestellt, heute folgt unser Hotel in Miami, in dem wir insgesamt vierzehn Nächte verbracht haben. Bei der Buchung war mir persönlich besonders wichtig, dass es einen hoteleigenen Strand hat, was in Miami nicht unbedingt üblich ist. Das Courtyard Miami Beach Oceanfront liegt in Mid-Beach, über den Board Walk kann man in circa einer halben Stunde nach South Beach laufen, mit dem Auto ist man in wenigen Minuten mitten im Geschehen. Ich persönlich finde es im Urlaub immer gut, wenn das Hotel ein klein wenig ruhiger liegt, man aber jederzeit die Möglichkeit hat, alles zu unternehmen. Besonders der Strand des Hotels hat mir sehr gut gefallen, da man dort im Gegensatz zu den meisten öffentlichen Stränden unendlich viel Platz hatte und so ganz wunderbar entspannen konnte. Ein Tipp: Im kleinen Laden gegenüber dem Hotel einen Sonnenschirm selbst kaufen. Der kostet nämlich nur 12 Dollar, die Tagesmiete für einen Schirm am Strand liegt pro Tag bei stolzen 15 Dollar. Mittags gingen wir oftmals an die hoteleigene Tiki-Bar, bei der man mit einem Traumblick aufs Meer unglaublich leckere Burger genießen konnte.

Unser Hotel in Miami: Das Courtyard Miami Beach Oceanfront

Unser Hotel in Miami: Das Courtyard Miami Beach Oceanfront

Apropos „Traumblick aufs Meer“:  Wir hatten ein Zimmer in Stadtrichtung gebucht, von dem aus wir einen tollen Blick auf die Miami Skyline genossen. Ein Zimmer mit Blick auf das Meer und einem Balkon kostet circa 20 Dollar mehr pro Nacht.

Unser Hotel in Miami: Das Courtyard Miami Beach OceanfrontDer Hoteleingang am Abend …

Meine Lieblings-Mahlzeit im Urlaub ist das Frühstück. Wir hatten im Hotel kein Frühstück mitgebucht, was ich grundsätzlich auch empfehlen würde. So ist man flexibler und kann auch mal erst um halb 12 in einem hübschen Diner Pancakes frühstücken. Außerdem hat das Hotel einen eigenen Starbucks, bei dem ich mir morgens meistens einen Tee und einen Joghurt holte. Herrlich auch für zwischendurch, denn ihr wisst ja, wie lecker die Kuchen und Muffinfs bei Starbuchs schmecken …

In den nächsten Tagen erfahrt ihr noch mehr über unser Hotel in Key West!

Kommentare

29. Mai 2012 von DIY Das mach ich selber!

Der Burger… lecker!

29. Mai 2012 von WaxWhiteRose

Oh Gott der Burger sieht so genial aus! Jetzt hab ich Hunger…
allgemein muss das total toll sein so unter Palmen mit Meerblick einen Burger zu futtern 😀

29. Mai 2012 von Sina

Lecker!

[…] zwar nicht mehr, hinterlässt ihre Spuren aber in eindrucksvollen Bildern. Zum Beispiel von ihrem Traumhotel in Miami. Tolle Streetstyle-Shots von tollen Sommer-Outfits hat The Sartorialist in New York geschossen. […]

Schreibe einen Kommentar

*