Tipps für die perfekte Maniküre zuhause

23.11.2017
Werbung - In Zusammenarbeit mit Sally Hansen

Wenn man die Tage zählt, an denen ich in den letzten Jahren das Haus ohne Nagellack verlassen habe, braucht man nicht mehr als eine Hand. Nagellack ist für mich ein absolutes Muss für ein gepflegtes Auftreten, und „ohne“ fühle ich mich fast ein bisschen nackt. Während es mir lange Zeit gar nicht bunt genug sein konnte und ich abwechselnd Pink, Grün, Hellblau und Koralltöne auf die Nägel pinselte, greife ich momentan immer öfter zu soften Nude-Nuancen. Diese sehen nicht nur schön aus, sie haben auch einen riesigen Vorteil: Ein sanfter Nudeton passt zu jedem Look. Insbesondere im Spätjahr ziehe ich einen sanften Roséton knalligem Pink vor. Egal ob kuscheliger, grauer Oversize-Pulli, bunt gemustertes Sweatshirt oder das schwarze Spitzenkleid am Abend: Ein dezenter Nudeton passt IMMER!

Heute möchte ich euch nicht nur meine aktuellen Favoriten zeigen, sondern auch meine ganz persönlichen Tipps für die perfekte Maniküre zuhause geben.

Seit ich die Color Therapy „Better Than Bare“ Nude Farblacke von Sally Hansen kennengelernt habe bin ich ein großer Fan dieser Linie. Denn die Farben haben nicht nur einen ausgesprochen schönen Glanz, sie pflegen ganz nebenbei auch noch die Nägel und man benötigt keinen Unterlack mehr. Eine patentierte Formulierung mit Arganöl pflegt die Nägel reichhaltig, versorgt sie mit Feuchtigkeit und lässt sie gesünder aussehen. Der Öl-Komplex wirkt direkt in die Oberfläche des Nagels ein.

Die Farbpalette der „Better den Bare“ Limited Edition im Überblick:

Sweet Nothings – Ein zartes Pink

Indulgent Truffle – Ein Milchschokoladen-Nudeton

A Latte Love – Ein warmes Mokkabraun

Warm And Toasty – Ein dezenter Puderton

I Dream Of Cream – Eine softe Pfirsich-Nuance

Toffee Temptations – Ein goldbrauner Honig-Ton

Zur Anwendung:

Im ersten Schritt wird direkt der Farblack (Bye, bye Unterlack!) aufgetragen. Nach circa zwei bis drei Minuten Trockenzeit folgt eine zweite Schicht.

Auf den Bildern trage ich übrigens den Puderton „Warm and Toasty“.  Nachdem der Lack leicht getrocknet ist, wird der INSTA-DRI TOP COAT aufgetragen. Und dieses Produkt ist der absolute Knaller! Der Lack trocknet extrem schnell, verhindert das Absplittern der Nägel und lässt sie wunderschön glänzen. Der Top Coat trocknet zwar extrem schnell, man sollte aber trotzdem noch einige Minuten warten, um bei einer Berührung keinen Kratzer zu hinterlassen.

Die Color Therapy Serie gibt es nicht nur in Nude-Nuancen, sondern auch in vielen weiteren Farbtönen. Was ich bei Sally Hansen besonders gerne mag sind nicht nur die Farben, sondern auch die kreativen Namen. So gibt es beispielsweise den Beerenton „Ohm my Magenta“ und die dunkle Pink-Nuance „Pampered in Pink“.

Last but not least: Meine Tipps für die Maniküre im Home Spa:

1. Ganz wichtig: Man sollte sich für eine Maniküre wirklich Zeit nehmen. Wir wissen alle, dass eine Last Minute Maniküre meist schief geht. Ich persönlich lackiere die Nägel am liebsten beim Serien-schauen.

2. Immer eine Unterlage nehmen (Nagellack-Flecken auf Tisch und Couch sind nichts Schönes – noch schlimmer, wenn man von einem großen Nagellackentferner-Fleck auf dem Tisch täglich an seinen Fail erinnert wird. Ich spreche leider aus Erfahrung …). Ich wähle meist eine alte Zeitschrift als Unterlage.

3. Im ersten Schritt den alten Nagellack komplett entfernen. Es ist ganz und gar nicht schön, wenn der dunkelblaue Lack am Nagelrand unter dem Nudeton hervor blitzt.

4. Vor dem Lackieren die Nägel schön auf eine Länge feilen. Man sollte sich vorher entschieden, ob man eine runde oder eckige Form bevorzugt. Unbedingt alle Nägel in die gleiche Form feilen, sonst sieht das Ergebnis ungepflegt aus.

5. Die Nagelhaut sanft mit einem Rosenholzstäbchen zurückschieben (Tipp aus dem Nagelstudio: Die Nägel vorher in einem Wasserbad einweichen.)

6. Nie die Pflege vergessen! Und ich liebe die Tatsache, dass man mit der Color Therapy Linie den Base Coat „spart“.

7. Immer einen Top Coat verwenden. Dieser fixiert nicht nur der Farblack, er verlängert auch die Haltbarkeit.

8. Die Nägel immer erst NACH der Maniküre eincremen – Fette verhindern, dass der Lack auf den Nägeln haftet.

Fertig ist die perfekte Home Spa Maniküre!

Ich bin neugierig: Welche Farbe pinselt ihr am liebsten auf die Nägel? Sanftes Nude, klassisches Rot, Glitzer oder abwechselnd alle Farben des Regenbogens?

Kommentare

23. November 2017 von Katharina

Ich liebe dunkelrot vor allem in der kalten Jahreszeit. Nude Töne finde ich auch super weil sie einfach zu allem passen und immer elegant aber zurückhaltend wirken.

LG Katharina
http://dressandtravel.com

23. November 2017 von LindaLibraLoca

Im Augenblick gerne Rot, allerdings sieht man da das absplittern immer schnell, so dass ich vor wichtigen Terminen auch gerne Nude trage. Gepflegt, aber nicht so anfällig!

Anne – Linda, Libra, Loca

23. November 2017 von Angie

Ich lieeeeebe Nagellack ! und bin auch ein riesen Fan von dem top dry coat. Die nägel trocknen echt schnell und glänzen sehr schön.
Leider finde ich dass der Lack ab einer gewissen Zeit zäh wird und ich ihn jetzt entsorgen muss obwohl er noch nicht leer ist 🙁

Ich mag am liebsten Rottöne, und dunkles Violett für den Winter.

23. November 2017 von Claudia

mir fällt auch immer viie zu spät am tag ein, dass ich mir ja eigentlich mal wieder vorgenommen habe meine nägel zu machen und dann wird es immer eine schön eund eine schnelle hand 😀 menno! aber mit deinen tipps wirds vllt beim nächsten mal besser 😀
LG Claudia

23. November 2017 von Mari

Die Farben sehen echt schön dezent aus. Rot oder Pink passen ja leider nicht zu jedem Outfit und da habe ich lieber „nackte“ Nägel, als eine Farbe auf den Nägeln, die sich mit der Kleidung nicht verträgt. Finde lackierte kurze lackierte Nägel natürlich wesentlich schöner als unlackierte Nägel, aber ich hab leider immer nach 1-2 Tagen schon erste Macken im Nagellack (auch bei besseren Lacken, wie z.B. Essie). Und abblätternder Nagellack ist bei mir auf der Ungepflegt-Skala ganz vorne mit dabei (direkt hinter abgelatschten Absätzen :-D), deshalb lasse ich das im Allgemeinen ganz mit dem Lackieren. Halten diese Lacke denn etwas länger? Also ich meine so richtig halten, auch ohne Macken an der Kante oben? Dann könnte ich Nagellack im Alltag noch mal ne Chance geben 😀

24. November 2017 von Constanze

Bei mir dominieren derzeit dunkle Beeren- und Rottöne. Allerdings lasse ich meine Nägel alle drei Wochen mit Farbgel versehen – Nagellack hält bei mir leider nie länger als ein paar Stunden durch…

28. November 2017 von Schessy

Pink geht bei mir immer auf den Nägeln. Ab und zu darf es auch mal dezenter sein, da greife ich dann zu Nude-Tönen. Glitzer-Nägel gefallen mir übrigens auch sehr.

Liebe Grüße
Schessy
http://www.schessy.de/

Schreibe einen Kommentar

*