Strand-Urlaub im Frühling:
Die schönsten Reiseziele

28.02.2017

Ich habe die Nase voll vom deutschen Winter! Ihr auch? Wie wäre es mit einem Strandurlaub, um dem kalten Regenwetter in den letzten deutschen Winterwochen zu entfliehen? Denn es gibt Gott sei Dank so viele wundervolle Orte auf der Welt, an denen ihr auch im März und April Sonne satt genießen und im Meer plantschen könnt. In den letzten Jahren habe ich euch hier auf Josie loves viele traumhafte Orte vorgestellt, die sich ganz wunderbar für einen Badeurlaub im Frühjahr eignen, heute möchte ich sie in einer Übersicht zusammenfassen.

1. Kalifornien

Wie wäre es mit einem kleinen Road Trip durch Kalifornien? Oder aber Strandurlaub in Orange County? Das schöne Leben in San Diego oder Los Angeles genießen? In Kalifornien gibt es so viele wundervolle Orte, an denen ihr im Frühjahr schon Sonne en masse genießen könnt. Hier findet ihr meine Kalifornien-Übersicht. 

2. Tulum in Mexiko

Beach Clubs, karibische Strände, jahrhundertealte Kultur und unverschämt leckeres Essen: Tulum erfüllt alle Urlaubsträume!

3. Aruba

Aruba ist das ganze Jahr über eine Reise wert! Und die macht natürlich besonders viel Spaß, wenn das Wetter bei uns noch richtig ungemütlich ist. Hier hatte ich sehr ausführlich von Aruba berichtet.


Unser Florida Road Trip:
Von Miami nach Naples über Clearwater nach Palm Beach
+ Spar-Tipps

29.12.2016

Als wir Ende November in das Flugzeug nach Miami stiegen, stand vor Ort nur unser dreitägiger Aufenthalt im Acqualina Resort & Spa in Sunny Isles fest.

Wir wollten uns spontan entscheiden, wie wir die zwei vor uns liegenden Wochen gestalten würden. Ein paar Tage Miami und danach auf die Bahamas? Oder nach Kuba? Oder vielleicht sogar eine Last Minute Kreuzfahrt? Eine Woche die Ostküste von Florida erkunden und danach eine Woche nach Tulum weiterreisen? Alles möglich. Letztendlich entschieden wir uns für einen Florida Road Trip, dessen Route wir jedoch auch nicht von Anfang bis Ende durchplanen, sondern ganz entspannt auf uns zukommen lassen wollten.


Mallorca Travel Diary

05.10.2016

Unsere Reise nach Mallorca liegt schon einen Monat zurück, aber die Erinnerungen sind immer noch ganz frisch. Es war einer der schönsten Pressetrips, an denen ich jemals teilnehmen durfte, denn die vier Tage auf der Baleareninsel fühlten sich vielmehr nach „Urlaub mit Freunden“ an.

Mallorca Travel Diary


Essentials für einen Tag am Strand

26.07.2016

Ich bin süchtig! Nach Sommer, Sonne, Strand und Meer. Bis zur nächsten Reise in den Süden dauert es noch ein bisschen (Dazu aber schon ganz bald mehr!), aber dafür verbringe ich momentan so viel Zeit wie irgendwie möglich an der Isar. Heute möchte ich euch einmal ein paar Essentials für den Sommerurlaub, oder die nächste Bade-Session im Schwimmbad/See/Fluss/Pool/dem ganz individuellen Lieblings-Badeort zeigen. By the way: Eine große „Bikini und Badeanzug“-Auswahl findet ihr hier.

Essentials für einen Tag am Strand


Mein Südafrika-airbnb-Tipp: Unser Strandhaus in Kommetjie

20.04.2016

Ich hatte euch noch einen Beitrag über unsere zweite Unterkunft versprochen, hier kommt er. Allerdings leider mit viel weniger Bildern als ursprünglich geplant, denn auch unser Haus-Shooting ist der kaputten Speicherkarte zum Opfer gefallen. Und leider fehlte die Zeit, dieses am letzten Tag nachzuholen. Aber einen kleinen Eindruck möchte ich euch hier dennoch geben. Ein paar Details aus dem Haus könnt ihr auch in meinem gestrigen Video sehen. Da unsere erste Unterkunft nur fünf Tage zu haben war, mussten wir uns noch nach einer Alternative umschauen. Wir entschieden uns, nicht direkt in  Kapstadt zu bleiben, sondern ein Haus rund eine dreiviertel Stunde von der City entfernt zu mieten. Das kleine Städtchen Kommetjie liegt übrigens direkt am weltberühmten Noordhoek Beach, der von unserem Haus aus nur wenige Minuten mit dem Auto entfernt ist. Das Haus hat ebenfalls direkten Strandzugang, allerdings an einen Abschnitt, an dem viel Seegras (das leider teilweise sehr streng gerochen hat) angeschwemmt wird und das Baden erschwert. Ich würde immer den puderweißen, kilometerlangen Traumstrand von Noordhoek empfehlen. Highlight unseres Hauses war zweifelsohne der große Wohnraum mit grandiosem Blick auf das Meer. Hier könnte ich mir auch entspannte Winterstunden mit einem guten Buch und Feuer im Kamin vorstellen.

Unser Strandhaus in Kommetjie


Am Strand von Kommetjie

19.04.2016

Heute gibt’s eine Blog-Premiere! Denn ich zeige euch ein weiteres Südafrika-Outfit nicht (nur) in Foto-, sondern erstmals auch in Videoform. Inklusive einiger Impressionen von unserem grandiosen Haus in Kommetjie mit direktem Strandzugang. Doch zurück zu meinem Outfit. Ich hatte euch einen sommerlichen Look mit meinem neuen Kleid von Diya versprochen, hier kommt er. Die Tasche stammt von Codello, die Sonnenbrille von Fendi, der Badeanzug von Conleys Beach. Highlight des Looks ist das wunderschöne Haarband, das Designerin Irina Kaschuba mit ihrem Label IKA BABEL für Guhl entworfen hat. Das Band ist wendbar und kombiniert Rottöne aus der Farbfamilie der Goji-Beere (angelehnt an die Color Schutz und Pflege Linie von Guhl) mit der Pantone Trendfarbe des Jahres „Rose Quartz“. Das Band kombiniert Bio-Jersey mit recyceltem Leder. Ab Mai könnt ihr das Haar-Accessoire exklusiv auf ihrer Website shoppen.

Am Strand von Kommetjie


Unser Wohntraum in Camps Bay

12.04.2016

Ihr hattet euch eine kleine Kapstadt Home Story gewünscht, hier kommt sie! Als wir nach einem Haus in Kapstadt suchten, war Camps Bay unsere absolute Wunschgegend. Camps Bay ist ein direkt am Meer gelegener Stadtteil mit einer schönen Promenade und einem Traumstrand. Wir suchten nach einer Unterkunft mit drei Schlafzimmern, ebenso vielen Bädern und natürlich einem Pool. Die Temperaturen sind im südafrikanischen Herbst sehr hoch, das Meer allerdings so kalt, dass man sich nur erfrischen, aber nicht wirklich richtig baden möchte. Als wir die sogenannte „Everview Suite“ fanden, war es schon online Liebe auf den ersten Blick. In ihrem direkt vor der berühmten Bergkette „Zwölf Apostel“ gelegenen Traumhaus vermietet die Gastgeberin mehrere Unterkünfte. Wir entschieden uns für ein „Haus auf dem Haus“, eine Art Bungalow mit lichtdurchflutetem Wohnbereich, gigantischer Dachterrasse und Pool, inklusive atemberaubendem Blick auf das Meer. Die perfekte Unterkunft für sechs Personen, in der jedes Paar genug Privatssphäre hat. Nicht nur die Lage und die Suite an sich begeistern, sondern auch das geschmackvolle Interieur mit viel Liebe zum Detail. Empfangen wurden wir übrigens am Abend unserer Ankunft von einer sehr liebenswerten Gastgeberin mit einer Flasche südafrikanischem Wein, einem Obstkorb und allen Basics für das Frühstück am ersten Morgen. Mit Abstand die schönste airbnb-Unterkunft, in der wir jemals gewohnt haben, und so kann ich sie zu 100% weiterempfehlen.

Unser Wohntraum in Camps Bay