Montags-Update #95:
Auf geheimer Mission am anderen Ende der Welt

06.03.2017

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie aufgeregt ich die letzte Woche war, denn Chris und ich planten eine riesengroße Überraschung für unsere Lieblingsmenschen. Doch von Anfang an. Meine Eltern und Schwiegereltern sind mittlerweile so eng befreundet (Ja, eine wahre Traumkombi, insbesondere wenn es um Familienfeste wie Weihnachten geht), dass sie sogar ohne uns gemeinsam in Urlaub fliegen. Nachdem wir im letzten Jahr alle zusammen in Südafrika waren, stand für unsere Eltern dieses Jahr Mauritius auf dem Reiseplan. Anlass der Reise: Der 60.te Geburtstag meines Schwiegerpapas. Natürlich war der Wunsch, dass wir auch mitkommen, aber aufgrund der großen Pläne in München konnten wir uns auf keinen Fall bereis bei deren Buchung im letzten Jahr für diesen Zeitraum festlegen. Als feststand, dass wir spontan doch noch mitkommen könnten, kam uns eine Idee: Eine Überraschung am anderen Ende der Welt wäre ja viel schöner und würde unseren Liebsten eine noch größere Freude bereiten. Kurz und knapp: Sie hatten wirklich überhaupt gar keine Ahnung, dass wir auch nach Mauritius reisen würden. Dafür benötigte es übrigens ganz schön viel Vorbereitung, da wir keinen der vier einweihen wollten. Pünktlich zum Abflug am Freitag wurden unsere armen Mamas vorübergehend bei Instagram blockiert (Die böse Instagram-Technik, die am Wochenende nicht funktionierte! Da wurden plötzlich einfach so die Bilder nicht mehr angezeigt …), sodass sie der Reise auf Stories nicht folgen konnten, um ein Beispiel zu nennen. Und es war soooo schön, in ihre vor Freude platzenden Gesichter zu blicken. Unsere Eltern wohnen bekanntlich in unserer Heimat in Baden-Württemberg, und so hatten wir uns seit Weihnachten nicht mehr gesehen. Und bei meinen Schwiegereltern hat tatsächlich meine Traum-Überraschungsvorstellung am Strand alias „Entschuldigung, ist die Liege neben Ihnen noch frei?“ geklappt. Wir werden noch die ganze Woche auf Mauritius bleiben und natürlich ganz viel unternehmen, mit dem Leihwagen über die Insel düsen, von Palmen gesäumte Strände und die beeindruckende Natur erkunden. Wer von euch war schon auf Mauritius und hat Tipps für uns, was wir uns auf gar keinen Fall entgehen lassen sollten?


Mit Giorgio Armani Beauty in Paris:
Die neue Power Fabric Foundation

01.02.2017

„Paris calling“ hieß es für mich vor zwei Wochen, denn Giorgio Armani Beauty hatte in die französische Hauptstadt eingeladen. Vielleicht erinnert sich die ein oder andere von euch noch an mein allererstes Blogger-Event, für das ich 2010 nach Berlin fliegen durfte. Damals lernte ich Giorgio Armani Beauty kennen und lieben. Die Marke steht nicht nur für zeitlos elegantes Design, sondern auch für Kosmetikprodukte, die das Herz jedes Beauty-Fans höher schlagen lassen. Grund für meine Paris-Reise war der Launch einer ganz besonderen Neuheit der Marke: Die Power Fabric Foundation.


Wochen-Update: Grüße aus Aru … ähm Amsterdam

24.01.2017

Nachdem ich gestern ein bisschen Dampf ablassen musste und dieser Text 90% meines Updates ausgemacht hätte, habe ich mich dafür entschieden, ihn separat zu posten und ausnahmsweise einmal ein Dienstags-Update zu bringen.

Erlebt: Die letzte Woche stand ehrlich gesagt unter einem nicht ganz so guten Stern, startete bekanntlich mit einem kaputten Zeh und endete mit mehreren Stunden beim Zahnarzt (wohlgemerkt am Sonntagabend!). Die Pechsträhne zog sich dann leider noch ein bisschen weiter, denn gestern saßen wir mit großer Vorfreude auf unsere Aruba-Reise am Flughafen, als die Durchsage kam, dass unser Flug zwei Stunden Verspätung habe. Blöd, wenn der Zwischenstopp in Amsterdam nicht einmal zwei Stunden beträgt. Lange Rede, kurzer Sinn: Nach langem Durchspielen der verschiedenen  Optionen am KLM-Schalter sind wir mit dem verspäteten Flieger dennoch nach Amsterdam geflogen, wo wir mehrere Stunden mit vielen anderen aufgrund der miesen Wetterbedingungen gestrandeten Passagieren aus aller Welt in einer seeehr langen Schlange verbrachten, um unseren Aruba-Weiterflug umbuchen zu können. Dienstagmorgen geht es nun zuerst nach Curaçao und von dort aus weiter nach Aruba. Doch die vergangene Woche war natürlich nicht nur von negativen Erlebnissen geprägt. Wir hatten in Berlin eine wundervolle Wohnung mit lieben Freunden gemietet und haben die gemeinsame Zeit sehr genossen. Außerdem durfte ich am Donnerstag für einen Video-Dreh mit Giorgio Armani Beauty nach Paris fliegen. Ich hatte einen wunderbaren Tag mit einem großartigen Team und freue mich darauf, euch bald das Ergebnis zeigen zu können.

Antigua Karibik


Mein Plan B Outfit

19.01.2017

Was tun, wenn der Fuß in keinen meiner Schuhe (Notiz am Rande: Für die Fashion Week habe ich zwei Paar Overknees mit Absatz, ein Paar High Heels und zwei Paar flache, aber spitze Ankle Boots eingepackt) passt, man aber aus dem Haus muss? Man bedient sich bei seiner besseren Hälfte. Nachdem ich die ersten beiden Tage die Sneakers meines Liebsten getragen habe, bin ich gestern für einen Fashion Week Termin in die Chelsea Boots von Patrick geschlüpft. Und deshalb gibt es heute sozusagen einen richtigen „Real Life“ Look, inklusive Notfallschuhen in Größe 42. Die Boots begleiten mich heute auch nach Paris, bei Instagram Stories nehme ich euch natürlich ebenfalls mit. Oh, das Wichtigste: Mein karierter Yerse-Mantel ist im SALE! Und noch etwas: Ihr erinnert euch doch sicherlich noch alle an „den kuscheligsten Pullover aller Zeiten“, der leider superschnell ausverkauft war. In der neuen EDITED-Kollektion gibt es wieder ein sehr ähnliches Modell in (Achtung, jetzt kommt’s!) Pastellblau und Rosa.


Meine Favoriten aus der Victoria Beckham x Estée Lauder Makeup Collection

14.10.2016

Vor einem Monat hatte ich euch bereits von unserem Treffen mit Victoria Beckham in New York erzählt, heute möchte ich noch ein bisschen ausführlicher auf den Anlass eingehen: Der Launch der Victoria Beckham x Estée Lauder Makeup Collection. Ich war unglaublich gespannt auf diese Kollektion, denn sowohl die britische Designerin als auch das amerikanische Kosmetikunternehmen stehen für höchste Qualität und besonderen Stil. „A Match made in Heaven“, sozusagen! Zuallererst fällt natürlich der glamouröse Look der Produkte auf. Mal ehrlich: Schöner kann ein Packaging nicht aussehen, nicht wahr? Victoria Beckham hat für das Design ausgiebig in den Archiven von Estée Lauder gestöbert. Viele Celebrities halten ihr Gesicht für Kooperationen mit Brands hin, ohne wirklich in die Entwicklung der Produkte involviert zu sein. Die Kollektion von Victoria Beckham und Estée Lauder ist Hand in Hand entstanden. Bei der Präsentation in New York merkte man klar, wie sehr Victoria tatsächlich in die Entwicklung der Produkte involviert war und wie sie für diese Kollektion brennt.

„ICH MÖCHTE FRAUEN DARIN BESTÄRKEN, SICH STARK, SEXY UND SELBSTBEWUSST ZU FÜHLEN. DIESE MAKEUP KOLLEKTION IST DAS PERFEKTE TOOL DAFÜR. MIR MACHT ES SPASS, FRAUEN DABEI ZU UNTERSTÜTZEN TOLL AUSZUSEHEN.“  Victoria Beckham

Auch wenn ich wie gesagt ein Fan der kompletten Kollektion bin, so möchte ich euch heute dennoch meine fünf Favoriten vorstellen:

1.Brazilian Nude„, ein zarter Braunton für einen sehr natürlichen Nude-Look. Das Pendant dazu ist übrigens das kräftige Korallrot „Chilean Sunset“.

2. Ergänzt wird der Lippenstift durch den cremigen Lip Pencil „Victoria“. Ein kleiner Tipp: Vor dem Auftragen des Lippenstifts nicht nur die Konturen nachziehen, sondern die kompletten Lippen ausmalen. Damit hält der Lippenstift noch länger!

Meine Favoriten aus der Victoria Beckham x Estée Lauder Makeup Collection


Instagram Diary: Bali, Paris und Évian-les-Bains

25.06.2016

Im letzten Monat hat mir Instagram viel Spaß gemacht, denn insbesondere dank Bali konnte ich natürlich viele sommerliche und vor allen Dingen farbenfrohe Impressionen hochladen. Ein paar davon möchte ich euch heute zeigen. Und da es im Gegensatz zur App hier nicht nur um Bilder geht, gibt’s dazu noch einige Tipps von mir!

Instagram Diary: Bali, Paris und Évian-les-Bains


Montags-Update #58

20.06.2016

Es kommt mir vor wie eine halbe Ewigkeit, dabei ist es doch gerade erst eine Woche her, dass ich mein letztes Update getippt habe. Aber diese sieben Tagen waren soooo vollgepackt mit aufregenden Ereignissen. Ehrlich gesagt bin ich ziemlich platt, aber dafür auch unglaublich glücklich über all das, was ich dank Josie loves erleben darf. Auch wenn ich diesen Blog nun schon seit weit über sechs Jahren schreibe, so kann ich immer noch sagen, dass kein einziger Tag davon langweilig war und ich nach wie vor unglaublich großen Spaß daran habe, Josie loves täglich mit News zu befüllen.

Erlebt: Dienstag und Mittwoch verbrachte ich im wunderschönen Paris, um den neuen Yves Saint Laurent Duft „MON PARIS“ zu feiern. Über diesen Kurztrip werde ich euch auf jeden Fall in den nächsten Wochen noch ausführlich berichten. Mittwochabend feierte ich zusammen mit Triumph in einer der schönsten Locations, die ich jemals in München gesehen habe. Das Dessouslabel hatte ins Palais Nr. 6 im Nymphenburger Schlossrondell geladen und diese prachtvollen Räumlichkeiten mit unglaublich viel Liebe zum Detail in einen Boho-Traum aus 1001 Nacht (Erinnerungen an unsere Marrakesch-Reise) verwandelt. Am Donnerstag stand ein arbeitsintensiver Tag in München an, bevor es am Freitag für zwei Tage nach Évian-les-Bains. Auch über diesen nicht nur schönen, sondern auch sehr interessanten Trip werde ich bald detailliert berichten. Wir durften nicht nur entspannte Stunden in einem wundervollen Resort verbringen, sondern auch hinter die Kulissen von Evian blicken. Sehr spannend! Wie gesagt, dazu schon bald mehr. Am Sonntag stand unser Flohmarkt in München an. Ich bin immer noch überwältigt von der großen Resonanz und habe mich riesig gefreut, dass soooo viele von euch da waren

Bildschirmfoto 2016-06-19 um 21.20.28


Montags-Update #57: München-News und neue Reisepläne

13.06.2016

Man könnte ja meinen, ich wäre dank der Vielfliegerei an Jetlag gewöhnt …. Pustekuchen! Jedes Mal aufs Neue kämpfe ich mit einer neuen Zeitzone, sitze mitten in der Nacht hellwach im Bett und drehe Däumchen. Habt ihr den ultimativen Tipp gegen Jetlag? Wenn ja, freue ich mich sehr darüber, denn diese Woche habe ich leider überhaupt keine Zeit für einen Wattekopf und sollte spätestens morgen wieder topfit sein.

Pläne für die Woche: …. denn morgen geht es für mich in die Stadt der Liebe. Ich war schon lange nicht mehr in Paris und freue mich riesig, eineinhalb Tage mit YSL Beauté in dieser wunderschönen Stadt zu verbringen. Am Mittwochabend und Donnerstag werde ich noch einige Termine in München wahrnehmen, bevor es am Freitag schon wieder an den Flughafen geht. Auf dem Programm stehen zwei Tage mit Evian in Évian-les-Bains. Genau, dem Ort, an dem nicht nur das berühmte Wasser beheimatet ist, sondern auch unsere deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr EM-Quartier bezogen hat. Am Sonntag steht dann ein weiteres Highlight in München an. Letzte Woche hatte ich euch ja bereits von unserem Bloggerflohmarkt erzählt, heute kann ich euch weitere Infos verraten. Der Flohmarkt wird von 10 – 15 Uhr in der Milchstraße 5 stattfinden, in unserem Facebook-Event findet ihr alle Infos.

Montags-Update #57: München-News und neue Reisepläne


Montags-Update #28:
Grüße aus Marrakesch

16.11.2015

Die ersten Tage unseres Urlaubs waren nicht wie erwartet von Sonne und Erholung geprägt, sondern von ganz anderen Gedanken: Schock, Entsetzen und Trauer. Fassungslos haben wir Freitagnacht die schrecklichen Ereignisse vor dem Fernseher verfolgt und können noch immer nicht fassen, was in unserem Nachbarland geschehen ist. Es fällt schwer, die richtigen Worte zu finden. Meine Gedanken sind bei den Einwohnern von Paris, aber ganz besonders bei den Opfern und ihren Angehörigen. In was für einer Welt leben wir nur? Ganz besonders furchtbar finde ich, was sich wieder einmal in den sozialen Medien abspielt. So schön all die Solidaritätsbekundungen sind, so schlimm finde ich die zahlreichen Posts und Kommentare, die den Flüchtlingen die Schuld an diesen furchtbaren Anschlägen geben, nicht reflektieren, dass all die Menschen aus Syrien vor eben genau diesem Terror geflohen sind. Wo bleibt die Menschlichkeit? Das „Miteinander“ ist doch wichtiger denn je!

Ohne viele Worte möchte ich euch dennoch ein paar erste Impressionen aus Marokko zeigen und euch einen guten Start in eine friedliche Woche wünschen.

Montags-Update #28: Grüße aus Marrakesch