Jessy Matador – Allez, Ola, Ole

03.06.2010

Noch immer ist ganz Deutschland aus dem Häuschen, weil unsere Lena den Eurovision Song Contest gewonnen hat. Neben unserem Beitrag gab es allerdings auch noch ein anderes Land, dessen Song mir wirklich gut gefallen hat, und zwar der französische: „Allez, Ola, Ole“ von Jessy Matador. Dieser Song ist, wie man wahrscheinlich auch ohne diese Info merken würde, eine WM-Hymne. Im Laufe der Weltmeisterschaft werden wir „Allez, Ola, Ole“ sicherlich noch oftmals hören. Jetzt gibt es den Song aber erstmal hier bei uns.


Kinotipp: StreetDance 3D

03.06.2010

Heute läuft ein Film im Kino an, den ich euch ans Herz legen möchte. Ich liebe Tanzfilme, und heute startet ein ganz besonderer Tanzfilm: StreetDance 3D. Wie der Name schon verrät, sehen wir neben aufwendigen Tanzszenen und toller Musik die ganze Handlung in 3D. Im Film werden übrigens Elemente aus HipHop, Breakdance und Street Dance miteinander verbunden und entstanden ist ein gigantisches Tanz-Spektakel. Natürlich darf auch eine Liebesgeschichte nicht fehlen. Alles in allem der Stoff für einen wirklich tollen Film, den ihr euch auf gar keinen Fall entgehen lassen solltet.


Beyoncé modelt und designt für C&A

02.06.2010

Da Beyoncé auf der Bühne auch immer Outfits von C&A trägt und Designer-Looks von Giorgio Armani oder Roberto Cavalli nie in Betracht ziehen würde, nehme ich ihr jetzt einfach mal ab, dass sie die Kleidung von C&A sooooo amazing findet. Zusammen mit ihrer Mutter Tina hat sie eine Kollektion für den brasilianischen Ableger der Modekette entworfen. Hätte sie sich da nicht einen cooleren Kooperationspartner aussuchen können?


Meine erste GRETCHEN

01.06.2010

Ich werde mit ihr durch meinen großen Tag schreiten und danach jedes Mal, wenn ich sie zur Hand nehme, daran erinnert werden, wie glücklich ich war – und hoffentlich noch bin …

Zu pathetisch?

Okay. Stimmt wohl. Aber ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich über das Päckchen gefreut habe, dass heute vor unserer Tür stand .

Was folgte? Wohnungssturm, Päckchen aufreissen, die silberfarbene Gretchen rausholen, vor dem Spiegel hin und her stolzieren und mich über die wunderhübsche, beiliegende Karte (Danke, Sonja!) freuen. Ich weiß, das gute Stück ist nicht ganz günstig. Aber ich liebe sie! Meine erste GRETCHEN.


Millis Hochzeit

31.05.2010

Am Mittwoch ist es endlich soweit: Milli heiratet! Auf diese Hochzeit freue ich mich nun schon seit Monaten, obwohl ich doch gar nicht selbst vor dem Altar stehen werde. Aufgrund dieses Großereignisses werde ich ab morgen bis Ende der Woche in die Heimat fahren. In die Heimat? Ja genau, denn Milli wohnt um die Ecke von Hockenheim, meiner Heimatstadt (Genau genommen komme ich aus Neulussheim, aber das ist noch kleiner und unbekannter). Kennengelernt habe ich sie allerdings in München. Lustiger Zufall, nicht wahr? Deswegen werdet ihr in den nächsten Tagen nicht ganz so viel wie sonst auf Josie loves zu lesen bekommen. Ich versuche natürlich, euch auch von zuhause aus mit spannenden Infos rund um die Welt der Mode zu versorgen, aber wenn das Wetter schön ist möchte ich dem Computer weitestgehend fern bleiben. Ich bin gespannt auf Millis Traumkleid und bin mir sicher, dass ihr es bald auch zu sehen bekommt. In diesem Sinne: Bis bald!


Alley Cat

31.05.2010

Sie liegt schon ein paar Tage auf meinem Wohnzimmertisch, aber im Trubel der bevorstehenden Ereignisse stand die Liebeslust etwas hinten an 😉 Jetzt habe ich mich aber doch in das „neue“* Erotikmagazin für Frauen verguckt. Und auch wenn es in der allgemeinen Kritik eher nicht so toll wegkommt, ich finde Alley Cat nicht schlecht.

Die Bildstrecken: schön anzuschauen. Die Texte: Von Autoren, die ich schon ewig aus Maxi, Playboy & Co mag. Die Themen: Okay, der Spagat mag für manche Kritiker too much sein. Aber ich finde, er trifft die Generation Sex 3.0 prima. Irgendwo zwischen verträumt-verspieltem Prinzesschen auf der Erbse und verrucht-verdorbener Samantha aus „Sex and the City“. Und im besten Fall ist eben beides miteinander vereint …

*Zu „das neue“: Chefredakteurin des heutigen Burda-Blattes ist die 26-jährige Ina Küper. Und das nicht erst seit dieser Ausgabe. Sie stemmte das Projekt schon vor – ich glaube – zwei Jahren als Studi-Arbeit und verlegte es anschließend in Eigeninitiative. Respekt!


Football loves Couture: Mein Outfit für die Fußball-WM!

30.05.2010

Wie ihr wisst, freue ich mich wahnsinnig auf die Fußball-WM! Natürlich brauche ich für dieses Ereignis auch ein passendes Outfit. Trikots sind mir irgendwie zu langweilig, eintönig und unförmig. Für Männer toll, für Frauen eher ungeeignet. Vor acht Jahren hat mir die Mutter einer Freundin ein tolles Schwarz-Rot-Gold-Top genäht, das nach zwei Welt- und zwei Europameisterschaften allerdings schon sehr mitgenommen ist. Jetzt habe ich die Designs von „Football loves Couture“ entdeckt, und was soll ich sagen: Ich bin soooo begeistert. Die Shirts und Kleider sind an das deutsche Trikot angelehnt, allerdings sexy geschnitten und glamourös mit Strass bestickt. Die Kollektion von Model und Moderatorin Marie Amière besteht aus vier T-Shirts und zwei Kleidern. Die Preise liegen zwischen 69 Euro und 99 Euro. Da ich die Idee eines Deutschland-Kleides sehr originell finde, soll mein WM-Outfit nun also ein Kleid werden. Jetzt stehe ich nur vor der schweren Entscheidung: Sexy mit V-Ausschnitt oder verspielt mit Volants-Ärmeln? Oder gleich beides?

Die Shirts möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Ihr könnt übrigens alle Teile von Football loves Couture im eigenen Onlineshop bestellen! Ich freue mich auf eine stylishe Weltmeisterschaft!
Bilder: Football loves Couture


Herzlichen Glückwunsch, Lena!

29.05.2010

Wow, ich bin wirklich geflasht. Was für eine Veranstaltung, was für ein Sieg: Lena (Meyer Landrut) hat den diesjährigen Eurovision Song Contest gewonnen. Und zwar sehr souverän! Nach 28 Jahren wird der nächste Eurovision Song Contest also wieder in Deutschland stattfinden. Ihre Reaktion war übrigens auch sehr sympathisch. Wer würde sonst nach seinem Siegersong vor 120 Millionen Zuschauern folgende Worte von sich geben: „Ich weiß jetzt nicht wo ich hin soll. Ich quatsch einfach noch ein bisschen.“ An dieser Stelle: herzlichen Glückwunsch zum Sieg, liebe Lena!


Meine ganz persönliche Namenskette à la Carrie

28.05.2010

Anlässlich des Filmstarts von „Sex and the City 2“ präsentiere ich euch meine absolute Lieblingskette. Ich habe sie vor einer Ewigkeit geschenkt bekommen und seitdem trage ich sie eigentlich jeden Tag. Ich finde, dass diese Kette etwas Besonderes ist und jedem Outfit, egal ob bei einem Date, einer Shoppingtour oder tagsüber in der Uni, einen persönlichen Touch gibt. Hoffentlich verliere ich sie nie so wie Carrie einst in der Serie, denn dann wäre ich sicher genauso traurig!
Habt ihr auch ein ganz persönliches Stück, das ihr jeden Tag tragt? Ich bin gespannt auf eure Lieblinge!


Mein neuer Desigual-Mantel!

28.05.2010

Wie ihr wisst, muss es bei mir „in Sachen Kleidung“ immer etwas bunter sein . Welches Label passt zu dieser Vorliebe besser als das spanische Label Desigual? Richtig, keines! Seit gestern bin ich endlich stolze Besitzerin eines Desigual-Mantels. Und ich habe tatsächlich gerade folgenden Satz von mir gegeben (Ich bin ansonsten der größte Fan von „Sommer, Sonne und Sonnenschein“ und die Fashion Week ist im Juli): „Der Mantel ist perfekt für die Fashion Week! Hoffentlich ist es kalt genug!“