light the way – Lavendel Kerze von AVEDA

26.06.2010

Normalerweise gibt es die „light the way“-Kerze von AVEDA nur im April. Doch ich hatte heute Glück und konnte diese hier beim Friseur meiner Wahl ergattern. Ich liebe diesen Duft. Es ist sozusagen mein Lebensretter-Duft. Heißt: Geht es mir mal nicht so gut, baut mich das kleine flackernde Licht und der zarte Lavendelgeruch wieder ein wenig auf.

Besonders toll: AVEDA spendet den Erlös an seine Earth Month Partner, die sich für den Erhalt bedrohter Pflanzen einsetzen.

 


Gegen Pigmentflecken: „even better“ von CLINIQUE

25.06.2010

Die Flitterwochen waren traumhaft. Weniger zum Träumen sind dagegen all die neuen Pigmentflecken, die nach so viel Sommer, Sonne, Strand und Meer in meinem Gesicht aufgetaucht sind. Trotz LSF 50 …

Zum Glück konnte mir eine Freundin etwas dagegen empfehlen: die „even better“-Serie von CLINIQUE.  Die werde ich jetzt ausprobieren … Und euch dann natürlich berichten, ob’s hilft.


Der große Josie-loves-Parfümtest: Best of the rest!

24.06.2010

Unsere neuen Duftlieblinge haben wir euch bereits vorgestellt. Doch bei unserem Dufttest waren noch zwei weitere tolle Parfüms dabei, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Hier die beiden letzten Düfte, die wir euch ebenfalls für den Sommer empfehlen können. Vielleicht findet ihr hier ja auch einen neuen Lieblingsduft.

Clinique: Happy

Flakon: Ein schlichtes, klassisches Design. Der Flakon überlässt die ganze Aufmerksamkeit dem Duft.

Duft: Citrusnoten werden mit exotischen Blüten kombiniert: So entsteht ein aufregender Duft, der blumig und zugleich sinnlich ist.

Anlass: Für das erste Date und viele weitere.

Preis: 100ml kosten 67 Euro.

adidas: Fruity Rhythm

Flakon: Ein sportliches Design, das durch den pinkfarbenen Flakon eine feminine Note erhält.

Duft: Ein fruchtig-frischer Duft, dessen Kopfnote Himbeere und schwarze Johannisbeere enthält. In der Herznote kommen Alpenveilchen und Freesie hinzu, im Abschluss Moss und Moschus.

Anlass: Ob morgens, mittags oder abends: Dieser blumige Duft passt zu jedem Anlass und begleitet uns den ganzen Tag.

Preis: 50ml kosten 16 Euro.

Bilder: Douglas


Unsere Jungs sind im Achtelfinale: Deutschland gewinnt 1:0 gegen Ghana!

23.06.2010

Wow, dieses Spiel war ganz schön nervenaufreibend. So viele vergebene Chancen und so viele Fehler, die fast zu Toren für Ghana geführt haben. Aber jetzt ist es geschafft: Deutschland hat Ghana besiegt und ist nun als Gruppensieger ins Achtelfinale eingezogen! Und dort hauen wir am Sonntag die Engländer so richtig weg. Ich bin optimistisch und hoffe auf einen deutschen WM-Sieg. Am Final-Sonntag bin ich nämlich in Berlin! Und Fashion Week + Deutschland im WM-Finale … Das wäre das Traumwochenende schlechthin. In diesem Sinne: Gute Nacht und bis morgen. Dann zeige ich euch übrigens mein tolles Football loves Couture Kleid, das gestern pünktlich zum heutigen Spiel angekommen ist.


Sasha feat. Maria Mena „Wide Awake“

23.06.2010

Ich liebe dieses Lied. Als ich es zum ersten Mal, nach wildem zappen durch die TV-Landschaft, bei „The Dome“ hörte, war ich so fasziniert, dass ich mir den kompletten Auftritt angesehen habe. Mit offenem Mund und Kullertränchen im Auge.

Diese Stimmen, dieses Funkeln und Knistern zwischen Sasha und Maria Mena – Gänsehautfeeling pur würden diverse Casting-Juroren wohl sagen. Noch dazu die Tatsache, dass Maria Mena elfengleich über die Bühne schwebt – obwohl sie nicht 40 Kilo wiegt, wie das ein oder andere Möchtegern-Elfchen  …
Ich liebe diesen Auftritt, dieses Video, diesen Song. Unbedingt anhören und anschließend auch lieben.


Power Plate und Power Slim: die erste Woche

23.06.2010

Ich muss gestehen, dass diese erste Woche echt hart war. Immerhin bin ich ein wirklich großer Fan von Schokolade und der italienischen Küche. Außerdem liebe ich Obst, und Obst ist bei dieser Ernährungsumstellung nur sehr begrenzt erlaubt. Also marschierte ich gleich am ersten Tag in die Apotheke, um mir ein Vitaminpräparat zu holen. Die, (entschuldigt meine Direktheit), dicke Apothekerin schaute mich ziemlich genervt an und erklärte mir erst einmal, dass sie solch eine Diät nicht für gut heiße (man sah es!). Nichtsdestotrotz marschierte ich schließlich aus der Apotheke heraus, mit einem Präparat. Es konnte also losgehen. Ich werde euch jetzt nicht jeden Tag im Einzelnen aufzählen, nur ein Beispiel:
Frühstück: zwei Scheiben Toast (schmeckt wie Zwieback mit minimal Schokoladenflavour), Zwischensnack: Ein Schoko-Erdnuss-Riegel (sooo lecker), Mittagessen: Penne mit Tomatensauce (gewöhnungsbedürftig), Snack: Schoko-Proteindrink, Abendessen: Proteinreis mit Hühnchen (Hühnchen esse ich auch sonst sehr gerne).


Eine Portion Soja-Penne: Klein und gewöhnungsbedürftig!

Klingt jetzt erst mal sehr lecker. Aber natürlich schmeckt Proteinreis nicht genauso wie mein geliebter Basmatireis, und man kann die Soja-Penne auf keinen Fall mit den vor Kohlenhydraten nur so strotzenden italienischen Penne vergleichen. Somit war die Gewöhnungsphase nicht gerade einfach. Ich war zickig (sorry, Schatz!), ich hatte Phantasien von gigantischen Pizzen, und der Frust war groß, als erst einmal nichts auf der Waage passierte.


Mein bisheriger Favorit: Sojakugeln mit Barbecuegeschmack, vergleichbar mit Nic Nac’s.

Ich weiß, dass der Gewichtsverlust bei einer „richtigen“ Diät erst einmal auf sich warten lässt. Aber wenn man schon so hart darum kämpft, dann möchte man doch am besten gleich am zweiten Tag zwei Kilo weniger wiegen, oder? Aber ich kann sagen: Es wurde besser! Am fünften Tag hatte ich mich an die neue Ernährung gewöhnt, meine Laune war wieder besser, und schon nach dem zweiten Power Plate Training fühlte sich mein Bauch straffer an. Und, siehe da: Nach einer Woche war das erste Kilo weg. Nun also noch vier Wochen und vier Kilo. Wenn es genau in diesem Tempo weiterginge, müsste das doch perfekt klappen.


Going to work

22.06.2010

Entschuldigt die schlechte iPhone-Qualität. Brauche aber dringend mal eure Meinung zur Hose: Hop oder Top?

Stiefelette: Fornarina, Jeans: Miss Sixty/Ghost, schwarzes Shirt: vom Schwesterlein, Kette: pieces (nicht wegen, sondern trotz des Kinofilms „Sex and the City 2“, den ich – sorry – wirklich eher schlecht fand …), Jacke: H&M