Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Montags-Update #69

Rahmen

Erlebt: Mallorca – München – Hockenheim. Auch in der vergangenen Woche war ich viel unterwegs. Die ersten Tage verbrachten wir auf unserer europäischen Lieblingsinsel.

Meine Ananas-Luftmatratze gibt’s übrigens bei Asos.

Zurück in München hatte ich eine Erkältung im Gepäck, die ich Gott sei Dank schnell wieder einigermaßen los bekam. Denn für „krank sein“ war in den letzten Tagen so gar keine Zeit. Am Freitag überraschten wir unsere liebe Olga mit einer Babyparty, am Abend ging es in die Heimat. Dort feierten wir am Samstag eine arabisch-russsiche Hochzeit. Es war zum allerersten Mal auf einer arabischen Hochzeit und fand es sehr spannend, welch große Rolle Bräuche spielen und wie ausgelassen Araber auch ohne einen einzigen Tropfen Alkohol feiern. Ein lustiges Detail: Die russischen Gäste brachten den Wodka selbst mit, und so gab es mehrere Tafeln ganz ohne Alkohol, und eine voller Wodka-Flaschen. Gestern feierten wir im allerengsten Familienkreis meinen Geburtstag nach. Auch mit 30 bin ich noch liebend gerne „Kind“ und freue mich riesig, wenn meine Mum mein Lieblingsessen kocht und mich mit einer prall gefüllten Süßigkeitentüte überrascht.

Der Aufreger der Woche: Mal wieder eine Folge aus der Reihe „Es kommt immer anders, als man denkt“. Seit Wochen freuten wir uns riesig auf unsere Fashion Week WG mit Nina und Patrick in New York City. Wir hatten uns zusammen ein Apartment gemietet und nach unserem Riesen-Flop vor zwei Jahren (Ich bekomme immer noch ein unangenehmes Kribbeln, wenn ich an das Betreten der Wohnung denke) lange, lange recherchiert und verglichen, bevor wir uns für eine schöne Wohnung entschieden. Nun meldete sich der Vermieter nicht und in den letzten Tagen bekam eben diese Wohnung zwei grottenschlechte Bewertungen. Ein SEHR ungutes Gefühl stieg in mir auf. Ich möchte jetzt auch gar nicht lange ausschweifen. Das Ende der Geschichte: Offensichtlich waren die Erfahrungen mit dem Vermieter in den letzten Wochen (Erst nachdem wir die Wohnung gemietet hatten) so schlecht, dass airbnb die Wohnung für unzumutbar hielt und das Inserat sogar von der Seite nahm. Unter diesem Aspekt konnten wir stornieren und standen mal wieder vor dem gleichen Problem wie vor zwei Jahren: Wir hatten in der Hauptreisezeit keine Unterkunft in New York City. Einziger Vorteil: Wir waren noch nicht vor Ort. Wir entdeckten keine vergleichbare Wohnung und auch die Hotelportale waren so gut wie leergefegt. Letztendlich fanden wir für die ersten fünf Tage ein anständiges Hotel und werden uns vor Ort noch etwas für die letzten Nächte suchen. Ich bin bekanntlich ein riesengroßer airbnb-Fan und wir haben bis jetzt immer positive Erfahrungen gemacht. Allerdings entpuppten sich zwei von zwei Unterkünften in New York City als Flop. Eine sehr schlechte Quote. Keine Ahnung, ob wir einfach nur ganz großes Pech hatten, oder New York besonders problematisch ist, aber ich persönlich vertraue dort zukünftig doch lieber auf Hotels. Mich würde einmal brennend interessieren: Hat jemand von euch schon einmal eine Top-Erfahrung mit einer airbnb/FeWo-direkt/wie auch immer Wohnung in New York gemacht und kann diese empfehlen? Unsere Erfahrung mit unserer Townhouse Apartments Wohnung war ja ausgesprochen gut, allerdings kann man diese nur für einen längeren Zeitraum von minimum einem Monat mieten.

Nichtsdestotrotz: Die Vorfreude auf meine Lieblingsstadt ist riesengroß. Ich werde mich nicht voll in den Modetrubel stürzen, sondern lieber auf ein paar Fashion Week Highlights konzentrieren und ansonsten den Big Apple in vollen Zügen genießen und natürlich viel Input für allerlei Josie loves Posts sammeln. Habt ihr bestimmte Artikelwünsche?

Geshoppt: Wir Mädels sind am Dienstag alle mit leuchtenden Augen durch die Zara-Filiale in Palma geflitzt, denn das Sortiment dort ist soooo riesig. Außerdem spart man beim Zara-Shopping in Spanien natürlich den ein oder anderen Euro. Meine Ausbeute zeige ich euch schon bald. Außerdem habe ich für New York dieses hübsche mint&berry Kleid geshoppt.


YOU MAY ALSO LIKE

7 COMMENTS

  • 05
    09
    2016
    16
    K

    Oh nein, wie ärgerlich ist das denn? Ich habe leider keine Erfahrungswerte für Airbnb in New York, da ich dort auch immer im Hotel gewohnt habe und sonst hat es überall, wie bei euch, immer super mit Airbnb geklappt. Ich hoffe ihr habt jetzt ein schönes und bezahlbares Hotel gefunden und werdet auch noch vor Ort fündig!
    Der Zara in Palma ist einfach der Wahnsinn, oder? *-*
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  • 05
    09
    2016
    16
    L

    Ich war auch schon mit Airbnb in New York und meine Erfahrung war okay. Der Kontakt mit der Vermieterin war auch eher schwierig, aber im Endeffekt hat alles gut geklappt. Wir haben nur ein Zimmer in einer Wohnung gemietet und das Zimmer an sich war wie beschrieben – allerdings wurde in der Anzeige nicht erwähnt, dass in der Wohnung noch vier andere Zimmer sind, die ebenfalls an Airbnb-Gäste vermietet werden. Trotzdem war der Aufenthalt wirklich in Ordnung, da die Wohnung sehr sauber und relativ zentral gelegen/sehr gut angebunden war. Die anderen Airbnb-Gäste haben wir nur kaum gesehen und auch nicht gehört. Allerdings waren wir auch die ganze Zeit eigentlich unterwegs und waren nur zum Schlafen da – Charme hatte das Zimmer absolut nicht (aber dafür zumindest einen tollen Ausblick aus dem 23. Stock über ganz Manhatten). Das in Kombination mit dem wirklich guten Preis (wir waren zu zweit und haben pro Person 400€ für 10 Tage über Weihnachten bezahlt) hat dann dafür gesorgt, dass wir im Endeffekt doch zufrieden waren.

    Ich drücke die Daumen, dass ihr noch etwas findet und wünsche viel Spaß in New York! Ich war selbst erst letzte Woche wieder da (dieses Mal aber im Hotel) und kann euch – sofern ihr auf Eis steht ;-) – den Eisladen 10below Ice Cream in der Mott Street ans Herz legen. Viel Spaß!

  • 05
    09
    2016
    16
    s

    Oh das klingt ja weniger toll. ich hatte bisher nur gute Erfahrungen mit AirBnb und bin eigentlich sehr begeistert. Schade das es bei dir in NYC nie klappt. Ich hätte eigentlich gedacht, bei den Amis funktioniert das ganze noch besser. Ich habs bisher nur in Europa gemacht.

    Liebe Grüsse & Viel Glück euch!

    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/

  • 05
    09
    2016
    16
    d
    dani

    Wir haben 2x Wohnung in NYC für unseren Aufenthalt gebucht. Allerdings nicht über Airbnb, sondern über die amerikanische Wegside craigslist. Da vermieten (oder haben zumindest) echte New Yorker ihr Apartment, dass sie für einen gewissen Zeitraum nicht nutzen. Wir waren einmal im East Village und einmal Upper West Side. Sicher kein stylisches Riesenappartment, aber wir haben immer für faires Geld top gewohnt

    Wohnung hin oder her, hab‘ viel Spaß in NYC :-)

    lg Dani

  • 05
    09
    2016
    16
    E
    Emi

    NYC ist hotel- und airb’n’b mäßig schwierig. Die Mieten sind einfach so hoch, selbst bei „crappy“ appartments. Viel Glück beim Suchen! Ich nutze immer hotels.com

  • 05
    09
    2016
    16
    C

    Das Kleid von mint&berry ist total hübsch.
    Das ist ja sehr ärgerlich mit eurer Wohnung. Bisher habe ich noch nie über airbnb gebucht. fliege nächste Woche auch nach new York und habe wieder das gleiche Hotel gebucht. Ich war vor 2 Jahren schon mal dort und das Hotel ist zwar nix besonderes, aber dafür bezahlbar, was in New York ja etwas schwierig ist wenn man lieber shoppen geht als für das Hotel zu bezahlen.
    Ich hoffe ihr findet für die letzten tage noch eine geeignete Unterkunft.

    LG Caterina
    http://caterinasblog.com/

  • WRITE A COMMENT