Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Montags-Update #297: über miteinander verschmelzende Tage und Frühlings-VorfreudeMontags-Update #297

Habt einen guten Start in die neue Woche, ihr Lieben! Ich musste ja fast ein bisschen schmunzeln, als der Radiomoderator eben sagte, dass heute der Rosenmontag sei. Mal ehrlich: Hattet ihr auf dem Schirm, dass wir uns gerade in der Faschingswoche befinden? Nicht, dass ich ein großer Karnevalsfan wäre (um ganz genau zu sein, mochte ich Fasching noch nie), aber irgendwie fand ich es wieder einmal krass, wie sehr aktuell die Tage miteinander verschmelzen und wie wenig man Feiertage oder bestimmte Anlässe (die ja nicht zelebriert werden können) im Kopf hat.

Gefühlt ist jeder Tag gleich und ob er schön oder nicht wird, hängt momentan viel mehr am eigenen Mindset als an besonderen Erlebnissen und Unternehmungen. Mir persönlich hat es auf jeden Fall sooo gut getan, dass uns in München die letzten Tage morgens immer die Sonne begrüßte. Und trotz klirrender Kälte verbrachten wir täglich mehrere Stunden im Freien.

Gedanken zur letzten Woche

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nach der Lockdown-Verlängerung am Mittwoch etwas down war. Nicht, dass ich es nicht erwartet hätte, dass der aktuelle Zustand noch einmal ein paar Wochen länger andauern würde. Aber momentan steht wieder für so viele Branchen (und darunter auch die Gastronomie und die Reisebranche, an der mein Herz so hängt) eine extreme Perspektivlosigkeit im Raum. Am 7. März dürfen die Geschäfte öffnen. Aber nur, wenn wir einen Wert von 35 erreicht haben. Und dann sollte dieser Wert bestmöglich über einige Zeit gehalten werden, damit andere Öffnungsschritte überhaupt in Erwägung gezogen werden. Restaurant-Öffnungen im April und Hotels erst im Mai? Puh, das wäre hart für alle Betroffenen.

Und was ist, wenn die 35 wieder überschritten wird und die Läden schließen müssen? Kein schöner, aber ja leider nicht unrealistischer Gedanke. Bei allem Verständnis für die Notwendigkeit von Maßnahmen (darüber hatte ich ja gerade erst hier geschrieben) kann ich den wachsenden Unmut von Gastronomen etc. nachvollziehen.  Was ich persönlich traurig finde ist, dass der für so viele Menschen so, so wichtige Sport völlig außen vor gelassen wurde.

Aber, um mit etwas Positivem abzuschließen: Es ist schön und motivierend zu sehen, dass die Zahlen immer weiter sinken. Hoffen wir das Beste für die kommenden Wochen! Wie geht es euch mit der aktuellen Situation?

Ach ja, und dann war gestern ja auch noch der Valentinstag. Auch wenn ich auch hier nicht der allergrößte Fan bin (wenn ihr Lust habt: Lest mal in diese Kolumne von 2019 rein!), fand ich es sehr schön, wie viele kreative Ideen mir hierzu in den letzten Tagen begegneten. Restaurants, die tolle Menüs to go anboten, Blumenläden, die sich viel Kreatives einfallen ließen und eine Social Media Bubble, die den Tag der Liebe in diesen verrückten Zeiten mehr denn je zelebrierte. An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal auf meine Kolumne “Über diesen einen ganz besonderen Tag” von vor zwei Jahren verweisen. Ich finde es momentan wichtiger denn je, jeden Tag die schönen Dinge wertzuschätzen, ja im Kleinen auch zu feiern. Und dazu zählt ganz besonders die Liebe! Nicht nur am 14. Februar.

 

Verliebt in die neue Frühjahrskollektion von Sézane … (*Affiliate Links)

Gestern bekam ich einen Newsletter, dass die neue Frühjahrskollektion der französischen Marke Sézane verfügbar ist und aus “nur mal kurz anschauen” wurde ein ziemlich prall gefüllter Warenkorb (den ich eventuell noch ein bisschen ausdünnen sollte). Aber hey, wie schön kann bitte eine Kollektion sein? Frühlings-Vorfreude hoch hundert!

Die letzte Woche auf Josie loves

1. Montags-Update: Lockdown-Verlängerung oder erste Lockerungen?

2. Die Trendfarbe Gelb im Frühjahr 2021

3. Zehn schöne Dinge, die wir aktuell in München machen können

4. Meine Beauty-Tipps und Tricks für den Alltag


YOU MAY ALSO LIKE

3 Kommentare

  • 15
    02
    2021
    21
    K
    Kim

    Die Verlängerung des Lockdowns habe ich erwartet. Dafür hat mich das mit dem Inzidenzwert ziemlich überrascht und runtergezogen. Dieser Wert scheint gerade so, so unerreichbar. :(
    Ich bin gespannt wie sich alles entwickelt und freue mich, dass uns zumindest die Sonne momentan verwöhnt.

  • 16
    02
    2021
    21
    S
    Sofia

    Mich frustriert es ebenfalls. Wir sind in München heute schon bei einer Inzidenz von 35, und trotzdem öffnet bei uns noch nichts… Bei uns ist das so viel strenger als in anderen Bundesländern 😅 Guter Tipp mit der Marke, muss ich mir mal anschauen. Habe gestern erst große Bestellungen bei Asos und Zalando gemacht, das einzige worauf man sich momentan ziemlich freut, ich zumindest, sind Bestellungen 🤭 Sonst kann man ja leider nicht viel machen :( ich hoffe das ändert sich bald! Wobei ich sagen muss, ich würde auch lieber länger warten, damit es dann deutlich besser wird und wir nicht ständig von Lockdown zu Lockdown Leben 🙏🏻

  • 17
    02
    2021
    21
    M
    Marla

    War ja zu erwarten. Natürlich nicht schön, aber mal ehrlich: Wenn alles wieder öffnet und läuft wie gehabt, wem nützt es? Steigende Inzidenz-Zahlen wünscht sich wohl keiner. Und auch kein Hin und Her von Lockdown zu Lockdown.
    Ja, es ist richtig übel. Ja, es nervt. Und mein Mitgefühl gilt allen, die vom öffentlichen Leben existieren, egal ob Kunst, Reise, Gastronomie, was auch immer. Leider können wir nichts tun – außer eben Abstand halten, Maske tragen und uns impfen lassen, wenn es denn klappt mit einem Termin. Wenn denn genügend Impfstoff vorhanden ist. Wenn es nicht überall hakelt und wackelt. Vor allem auch in Kitas und Schulen.

  • Schreibe einen Kommentar zu Sofia Antwort abbrechen