Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Montags-Update #276: Vorfreude auf Südtirol

Der Titel des Updates verrät es schon: während dieser Text online geht, sitzen wir bereits im Auto, denn wir werden die nächsten Tage im wunderschönen Südtirol verbringen. Wo genau und warum? Das erzähle ich euch im heutigen Update!

Als wir am Wochenende zusammen mit Freunden bei schönstem Wetter an der Isar spazierten und uns zahlreiche Menschen in Tracht entgegenkamen, mischte sich  in die Freude über den freien Tag mit einer Extra-Portion Sonnenschein ja schon ein bisschen Wehmut. Am Samstag hätte in München bekanntlich die Wiesn begonnen. Und auch wenn ich nicht zu denjenigen zähle, die zweieinhalb Wochen tagtäglich auf dem Oktoberfest feiern (sondern die Wiesn immer gerne “wohldosiert” genieße), so kann man sich München ohne dieses Fest einfach nicht vorstellen. Und dennoch fällt es dieses Jahr aus – und das macht einmal mehr bewusst, wie groß die Dimensionen von “alles ist 2020 anders” sind.

In München haben wir bekanntlich vor ein paar Tagen den kritischen 7-Tage Wert überschritten und ich blicke ja schon ein wenig sorgenvoll auf das, was die nächsten Tage und Wochen kommen wird. Heute soll über mögliche Regel-Verschärfungen beraten werden. Wir werden sehen, was das für unseren Alltag bedeuten wird.

Doch zurück zu Südtirol, wo wir ab heute insgesamt fünf Tage verbringen werden. Nachdem wir vor zwei Monaten ein paar Tage in den Südtiroler Dolomiten verbrachten, geht es dieses Mal für uns in das Meraner Land. Dort verbrachte ich by the way als Kind in jedem Sommer eine Woche mit meinen Eltern. Damals in Naturns, dieses Mal werden wir in Algund wohnen.

Auf der Agenda: ein Hotel-Test für Josie loves (dazu ganz bald mehr! Erste Impressionen findet ihr sicherlich bereits heute in meinen Instagram Stories), eine Fotoproduktion für eine ganz besondere Marke (auch dazu noch in dieser Woche mehr!) und natürlich ganz viel Zeit in der wunderschönen Natur. Außerdem werden wir Meran ausgiebig erkunden und im Nachgang hier auf dem Blog berichten. Ihr habt Tipps für die Stadt und die Umgebung? Schreibt sie mir sehr gerne in die Kommentare!

Ein Video, das wir alle gesehen haben sollten ….

Vermutlich haben es die meisten von euch im Laufe der letzten Woche eh schon gesehen, aber ich möchte es dennoch hier verlinken, denn die 15 Minuten Zeit für “A Short Story Of Moria” sollte sich jeder von uns nehmen.

Die letzte Woche auf Josie loves

1. Montags-Update: Wiesn-Alternativen in München

2. Heute in einem Jahr …

3. Ein paar gute Gründe, sich auf den Herbst zu freuen

4. Herbstlook mit Spitzenkleid, Hemdjacke und Ankle Boots

5. Ein Must-Have in jedem Kleiderschrank: der Camel Coat

 

die Trendfarbe Navy im Herbst 2020 (*Affiliate Links)


YOU MAY ALSO LIKE

4 Kommentare

  • 21
    09
    2020
    20
    J
    Jana

    Huhu mit der Seilbahn von Lana aufs Vigljoch

  • 22
    09
    2020
    20
    V
    Veronika

    Jens Spahn rät von Reisen ins Ausland ab. Wie passt das zusammen? In München gibt es neue Beschränkungen aufgrund von Höchstwerten, da verstehe ich ehrlich gesagt nicht wieso man durch die Gegend fahren muss. Ich weiß dass es für euch keine touristische Reise ist, aber ihr habt ja auch eine Aussenwirkung und nicht jeder differenziert das und denkt es ist eben völlig ok umherzureisen. Ihr lebt es ja vor. Bedeutet das also, ihr ratet uns entgegen der Aussage des Gesundheitsministers die Herbstferien in Südtirol zu verbringen?

  • 22
    09
    2020
    20
    S

    @Veronika: Danke für deinen Kommentar. Ich verstehe deinen Ansatz. Wenn ich das richtig mitbekommen habe kam die Ansage gestern Abend mit sorgenvollem Blick auf Ereignisse, wie sie in Ischgl geschehen sind. Für mich käme es gerade niemals in Frage, an einen Ort zu reisen, an dem viele Menschen aufeinander treffen.

    Wenn ich ganz ehrlich bin, dann fühle ich mich hier in Südtirol mit viel Platz und noch mehr Abstand von allen Menschen gerade wohler als in der Münchner Innenstadt. Es kommt meiner Meinung nach immer auf das eigene Verhalten an und darauf, sich an die Regeln zu halten und vernünftig zu sein. In München haben am Wochenende tausende Menschen auf den unterschiedlichsten Wiesn-Veranstaltungen eng an eng gefeiert, wir meiden momentan sehr bewusst jegliche Veranstaltungen und haben unsere Kontakte immer noch deutlich heruntergefahren.

    Zum Thema Reisen: Hier ist uns unsere Außenwirkung vollkommen bewusst, weshalb wir schweren Herzens auch sofort unsere Mallorca Reise gecancelt haben, als die Reisewarnung ausgesprochen wurde. Wir würden niemals an einen Ort reisen, an dem die Fälle gerade besonders hoch sind oder sogar eine Reisewarnung ausgesprochen wurde. Aber meiner Meinung nach kann man aktuell mit gutem Gewissen unter anderem nach Südtirol reisen.

  • 22
    09
    2020
    20
    V
    Veronika

    Danke für deine Antwort👍 Vorbildlich wie du mit kritischen Fragen umgehst!

  • Schreibe einen Kommentar