Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Meine Philippinen Bucket List

Rahmen
Werbung - Bezahlte Zusammenarbeit mit dem Philippine Department of Tourism

Seit wir vor sieben Jahren im Rahmen unserer Weltreise das erste Mal Südostasien besuchten, sind wir riesengroße Fans von diesem Teil des asiatischen Kontinents. Und ein ganz besonderes Land in dieser Region steht schon ewig auf unserer Bucket List: die Philippinen. Das aus 7641 Inseln bestehende Land ist eines unserer absoluten Wunschziele für 2022. Warum? Das möchte ich euch heute erzählen.

Die Philippinen waren eines der Ziele, die klar gesetzt waren für unsere Weltreise 2014. Bei dieser Reise kam bekanntlich alles etwas anders als geplant und wir verbrachten die meiste für Südostasien eingeplante Zeit auf Bali. Das war zu diesem Zeitpunkt auch vollkommen okay so, aber bedeutet auch: es gibt noch sooo viel, das wir unbedingt sehen und erleben möchten. Unter anderem die Philippinen, die unsere “Wunsch-Reiseziele in Südostasien”-Liste definitiv anführen.

Irgendwie schafften wir es während unserer Weltreise nur “direkt um die Ecke”. Wir verbrachten nämlich ein paar Tage im Nordosten von Borneo auf einer kleinen Insel in der Sulusee. Ja, dort bekamen wir einen sehr guten Eindruck davon, wie wundervoll die Inselwelt der Philippinen sein muss. Denn die malaysische Insel, auf der wir 2014 ein paar Tage verbrachten, liegt nur 150 Kilometer von Balabac entfernt, der südlichsten Insel der philippinischen Provinz Palawan.

“It’s more fun in the Philippines”, so der Slogan des Landes. Und jeder, mit dem ich jemals über dieses Land gesprochen habe, kann das nur bestätigen. Auf den Philippinen erwarten Besucher nicht nur die allerschönsten Strände, sondern auch eine sehr abwechslungsreiche Landschaft, eine tolle Küche und vor allen Dingen eine sehr herzliche Bevölkerung: klar, dass die Philippinen auf unserer Bucket List stehen.

Und während ich diese Wort tippe, kann ich gar nicht glauben, dass wir noch nicht dort waren. Es wird also allerhöchste Zeit für eine Philippinen-Reise!

Ich hoffe so, so sehr, dass es 2022 endlich mit einer Reise auf die Philippinen klappen wird und die Corona-Situation ermöglicht, wieder als Tourist das Land zu besuchen. Welche Orte ich dann gerne sehen würde, das möchte ich euch heute verraten … und mich mit euch bis dahin gemeinsam an dieses wunderschöne Fleckchen Erde träumen …

PS: Am Ende dieses Artikels erwartet euch noch eine tolle Überraschung!

Zehn Orte auf den Philippinen, die ich gerne (in 2022) sehen würde

1. Bantayan Island

Das Faszinierende an den Philippinen ist, dass es so viele tolle Inseln gibt und man vermutlich jahrelang bräuchte, um alle Highlights mit eigenen Augen anzuschauen. Und deshalb ist es auch gar nicht so einfach, sich bei einer “Bucket List” auf zehn Favoriten festzulegen. Vor einiger Zeit blieb ich an Bildern von Bantayan Island hängen. Eine Insel abseits des Massentourismus, die ich unbedingt einmal besuchen möchte. Die puderzuckerweißen Strände von Bantayan zählen zu den schönsten der Provinz Cebu. Außerdem gibt es auf der Insel unter anderem außergewöhnliche Höhlen, einen riesigen Mangrovengarten, traditionelle Märkte und charmante kleine Cafés und Restaurants.

2. das Tubbataha Riff 

Als ich das erste Mal Bilder von der farbenfrohen Unterwasserwelt der Philippinen sah, war ich direkt hin und weg. Die Philippinen bieten wirklich unglaublich viel für leidenschaftliche Taucher und Schnorchler. Das Highlight: das über 100 Quadratkilometer große Tubbataha Riff, in dem man unzählige Fischarten, Meeresschildkröten, Walhaie und Mantarochen sehen kann.

3. der Kratersee des Vulkan Pinatubo

Die Philippinen sind so vielfältig! Es wäre zu schade, sich bei der Reise nur auf die Strände und das Meer zu beschränken. Zum Beispiel der Vulkan Pinatubo an der westlichen Spitze der Insel Luzon ist definitiv einen Besuch wert und ein spannendes Ziel für eine geführte Wanderung. Der Vulkan ist nach wir vor aktiv, 1991 ist er nah 600 Jahren das letzte Mal ausgebrochen. Im Krater hat sich mittlerweile ein See gebildet. Die Kulisse ist wunderschön! Aber: Man darf auf gar keinen Fall im See baden, das Wasser ist schwefelhaltig!

4. Boracay

Nicht wirklich überraschend steht auch Boracay auf dieser Liste.  Aber das hat auch einen guten Grund: die Insel ist wahrhaft “picture perfect” und landet regelmäßig an der Spitze bei der Wahl der schönsten Inseln der Welt! Der vier Kilometer lange “White Beach” macht seinem Namen alle Ehre und ist wirklich atemberaubend. Damit die Insel so besonders bleibt, setzt die philippinische Regierung (nach einer vorübergehenden Schließung) mittlerweile auf viele Nachhaltigkeitsprojekte und eine Limitierung der Besucher.

5. die Insel Mindoro

Die Vegetation der Insel zählt zu den schönsten der gesamten Philippinen. Was sie so besonders macht? Auf Mindoro befinden sich ganz unterschiedliche Ökosysteme, durch einen bis zu 2.500 Meter hohen Gebirgsrücken wird die Insel in zwei Hälften geteilt. Der Westen der Insel ist noch sehr ursprünglich und ein echter Geheimtipp. Im Nordwesten befindet sich die Stadt Puerto Galera und die Puderzuckerstrände im Umland werden gerne mit denen auf Boracay verglichen.

6.  Pamalican Island

Diese minikleine Insel ist nur circa 90 Hektar groß, hat aber einen fünfeinhalb Kilometer langen weißen Sandstrand und beheimatet eines der schönsten Hotels der Philippinen, das Amanpulo.

7. der Stadtteil Intramuros in Manila

Manila ist nicht nur die Hauptstadt der Philippinen, sondern auch DER Foodie-Hotspot. Wusstet ihr, dass die philippinische Küche ein Mix aus asiatischen, spanischen und amerikanischen Elementen ist? Super spannend! Doch Manila hat natürlich nicht nur gutes Essen von Street Food bis Gourmet zu bieten, sondern auch viele kulturelle und geschichtliche Highlights. Definitiv auf meiner Liste: die Festungsstadt Intramuros, die nach wie vor historische Bauten aus dem Jahr 1571 enthält. Die Stadt wurde damals übrigens von den Spaniern erbaut.

8. die Reisterrassen von Nord-Luzon

Rund 2000 Jahre sind die ältesten Reisterrassen in Nord-Luzon alt, und die traditionell vom Volk der Ifugao  als “die Stufen zum Himmel” bezeichneten Terrassen sind wirklich ein faszinierender Anblick. Die Reisterrassen in der gebirgigen Landschaft rund um die Orte Banaue und Bontoc wurden völlig zurecht zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. 

Bild: Philippine Department of Tourism / Beautiful Destinations

9. der Hinatuan River

Um diesen außergewöhnlichen Salzwasserfluss auf der Insel Mindanao ranken sich zahlreiche Legenden. So soll er verzaubert sein, und seine Schönheit wird von Geistern behütet. Das Wasser des Flusses ist eisblau und mündet in den Ozean, er bietet zahlreichen Fischen und Schildkrötenarten einen Lebensraum.

10. der “Hidden Beach” auf Matinloc Island

Last but not least darf auf dieser Liste einer der ganz besonderen Strände des Inselstaates nicht fehlen. Dieser Strand liegt – wie der Name schon vermuten lässt – hinter Felsformationen versteckt und kann nur vom Wasser aus erreicht werden. Man nähert sich mit dem Boot und schwimmt direkt an den von Felsen eingebetteten Strand. Ganz in den Nähe befindet sich übrigens auch der etwas kleinere “Secret Beach”.

Viele Bilder und alle wichtigen Infos für eine Philippinen Reise findet ihr auf der deutschsprachigen Website des Tourismusverbandes.

Nun freue ich mich natürlich sehr auf eure Tipps: Seid ihr schon einmal auf den Philippinen gewesen? Wenn ja, welche Insel hat euch am besten gefallen? Welcher Strand war der schönste, welche Geheimtipps könnt ihr empfehlen? Ich freue mich sehr auf eure Kommentare!

Außerdem solltet ihr heute unbedingt auf Instagram vorbeischauen, dort verlose ich nämlich zusammen mit dem Philippine Department of Tourism eine tolle Philippinen Goodie Bag mit jede Menge Reise-Input.

Im Paket befinden sich unter anderem der inspirierende Bildband mit vielen Impressionen und Reiseinfos, den ihr auf den Bildern seht und ein Gutschein für das Münchner Superfood Café “Bowls & Blenders”. Hier geht es zur Verlosung!


YOU MAY ALSO LIKE

3 Kommentare

  • 29
    12
    2021
    21
    A

    Hey Sarah,
    danke für deinen tollen Beitrag. Da bekommt man ja direkt Fernweh! Die Philippinen stehen auch bei meinem Freund und mir auf unserer Reiseliste, hoffentlich wird das Reisen in den nächsten Monaten wieder sicherer und einfacher.
    Viele Grüße, Aylina

    1. 31
      12
      2021
      21
      S

      Danke für die lieben Worte. Ich drücke euch und uns die Daumen, dass wir 2022 auf die Philippinen reisen können. :-)

  • 05
    01
    2022
    22
    B
    Barbara

    Ich war 2019 das erste Mal da und bin im März zu einem 60. Geburtstag auf Puerto Galera eingeladen. Ich glaube noch nicht dran, dass es klappt. Aber es wäre soooo schön und ich würde gerne meinen Advanced Open Water Diver machen. War in 2019 schon dort tauchen und wollte gar nicht mehr hoch an die Oberfläche. Hammer!!!

  • Schreibe einen Kommentar