Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Meine fünf
München Tipps
der Woche #8

Mittwoch = Zeit für die nächste Ausgabe der “München Tipps der Woche“! Heute unter anderem mit einer kleinen Reise in die Vergangenheit, einem neuen Hotspot für alle Frühstücksliebhaber und einem sommerlichen Highlight auf der Theresienwiese. 

Fünf München Highlights #8

1. Eine Zeitreise in Haidhausen

Lust auf einen kleinen “Reise in die Vergangenheit”-Spaziergang in München? Man kann kaum glauben, dass man sich am Ende der Preysingstraße in Haidhausen in einer Großstadt im Jahr 2021 befindet. Dort stehen nämlich neben einigen weiteren älteren Häuschen mit Dorf-Charakter der Kriechbaumhof (Preysingstraße 71) und das Üblacker-Häusl (gegenüber in der Nummer 58). Beide Gebäude sind ehemalige Herbergen aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

In dem aus Holz gefertigten Kriechbaumhof konnten sich Zugereiste und Tagelöhner, die auf Arbeit in München (damals war Haidhausen noch nicht Part der Innenstadt) hofften, ein Zimmer mieten. Den Gebäudetyp gab es früher insbesondere in der Au und Haidhausen häufig, allerdings wurden beide Viertel während des zweiten Weltkrieges weitestgehend zerstört. Schön, dass man zumindest an diesem Fleckchen Haidhausens noch sehen kann, “wie es früher war”.

PS: Danach unbedingt einen Kaffee und ein Franzbrötchen in der Coffee Box in der nahegelegenen Steinstraße vor Ort genießen oder “To Go” mitnehmen. Hier hatte ich euch den Coffee Shop vogestellt!

2. Das neue Cotidiano in Pasing in der Bodenseestraße 1

*Presseeinladung

Ich liebe das “All Day Breakfast” Motto des Cotidiano! Was 2012 auf dem Gärtnerplatz begann, ist mittlerweile ein sehr erfolgreiches Franchise-Konzept geworden. Letzte Woche waren Chris und ich eingeladen, das brandneue Cotidiano in Pasing kennenzulernen. Das Restaurant liegt direkt am Pasinger Marienplatz in einem ausgesprochen schönen, historischen Gebäude. Aufgrund des langen Lockdowns musste die ursprünglich für den November 2020 geplante Eröffnung ein halbes Jahr warten. Mitte April startete das Cotidiano Pasing mit To Go Angeboten, im Frühjahr durfte das Team endlich Gäste begrüßen. Perfekt für den Sommer: die große Terrasse vor dem Gebäude.

Das Wichtigste bei einem Restaurant? Natürlich die Speisekarte! Und die lässt wirklich keinen Frühstückswunsch offen. Neben Eierspeisen, Bowls, hausgebackenem Bananenbrot, Pancakes, Avocado Toast und Co gibt es auch Lunch- und Dinner-Optionen wie Pasta, Flammkuchen, Salate, Kuchen und vieles mehr.

Ich persönlich bin ja ein Fan davon, den ganzen Tag über zu frühstücken. Mein Favorit auf der Speisekarte: Bananenbrot mit Ziegenkäse, Rucola, Agavendicksaft und Walnüssen. Eine ungewöhnliche, aber soooo leckere Kombi!

3. Beachvolleyball auf der Theresienwiese spielen

In diesem Jahr findet zwar erneut kein Oktoberfest auf der Theresienwiese statt, dafür dürfen sich die Münchnerinnen und Münchner aber über einige schöne Alternativen auf der Fläche freuen. Vom Sommer in der Stadt hatte ich bereits berichtet. Und in diesem Zusammenhang gibt es erstmals drei Beachvolleyball-Felder auf der Theresienwiese. Inklusive angrenzendem Palmengarten mit Beachbar. Klingt toll? Das ist es auch! Hier bekommt ihr alle Infos und erfahrt auch, wie ihr einen Slot auf einem der Felder reservieren könnt.

4. die beste Pizza bei  “The Italian Shot” (Holzstraße 25 und Theresienstraße 40)

Kein neuer Tipp, aber einer meiner absoluten München-Lieblinge, der hier auf keinen Fall fehlen darf: die neapolitanische Pizza von “The Italian Shot”. Am liebsten mag ich übrigens den Klassiker “La Bufala” mit Büffelmozzarella und “Tartufo” mit der XXL-Trüffel-Dosis mit frischem Trüffel und Trüffel-Öl. Ein weiteres Highlight: “The Good, The Bad And The Ugly” mit zwei Mozzarella-Sorten, Gorgonzola, Birnencarpaccio, Pecorinohobel und gerösteten Pinienkernen.

5. Obst, Gemüse und Blumen im Koffischop in der Fraunhoferstraße 24

Nein, es ist kein Autokorrektur-Fehler, der kleine Laden in der Fraunhoferstraße heißt wirklich “Koffischop”. Der Mini-Shop, dessen Außenbereich an einen kunterbunten Marktstand erinnert, ist meine erste Anlaufstelle für leckeres, saisonales Obst und hübsche Blumen zum selbst Arrangieren (es gibt auch immer ein paar Sträuße im Angebot).


YOU MAY ALSO LIKE

Schreibe einen Kommentar