Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Fünf neue
Netflix Tipps
im Februar 2022

Rahmen

Ich hatte schon angekündigt, dass es eine neue Runde Netflix Tipps geben wird, hier kommt sie! Heute möchte ich euch ein paar Serien, Filme und Dokumentationen empfehlen, die mich in den vergangenen Wochen begeisterten, gut unterhalten haben und/oder zum Nachdenken anregten.

Netflix Tipps im Februar 2022

1. Der Tinder Schwindler

Es gibt wohl kaum eine Dokumentation, über die momentan so viel gesprochen wird. Der Tinder Schwindler erzählt eine wahre Geschichte über einen jungen Mann, der Frauen über die beliebte Dating App glauben lässt, sie hätten es mit einem reichen Unternehmer zu tun. Dabei ist Simon Leviev weder Milliardär, noch auf der Suche nach Liebe. Er hat vielmehr nur ein Ziel: Er will seine Online-Bekanntschaften um ihr Geld bringen und sich somit sein Luxusleben finanzieren. Was sich anfangs nach einem Hollywood-Märchen mit einem reichen Traumprinzen anfühlt, endet für die Frauen dramatisch und in einem finanziellen Desaster. Die Art und Weise, wie er hier vorgeht und ein Schneeball-System kreiert, ist wirklich perfide. Und ehrlich gesagt kann man gar nicht so recht glauben, dass das alles wirklich passiert ist und er so lange mit dieser Masche durchkommen konnte. Zweifelsohne eine faszinierende und durch und durch schockierende Geschichte, die in der Dokumentation aus der Sicht der Opfer erzählt wird.

2. Meine beste Freundin Anne Frank

Ein sehr bewegender Film, der auf einer wahren Geschichte basiert – und den gerade deswegen jede/r von uns gesehen haben sollte. Die Geschichte von Anne Frank, die dem Holocaust zum Opfer fiel, ist uns allen bekannt. Dieser Film beleuchtet Anne Frank und ihre Geschichte aus der Sicht ihrer besten Freundin Hannah Goslar, die Anne 1934 in Amsterdam kennenlernte. Eine Freundschaft, die viel zu kurz andauern durfte. Der bewegende Film erzählt von unbeschwerten gemeinsamen Teenager-Momenten bis hin zu ihrem allerletzten Treffen im Konzentrationslager Bergen-Belsen.

3. The Woman in the House across the Street from the Girl in the Window

Was für ein Titel! Dahinter verbirgt sich eine Thriller-Serie mit einer Extra-Portion schwarzem Humor, die ich ehrlich gesagt an einem einzigen Schlechtwetter-Tag durchgeschaut habe. Aber hey, es ist auch eine Miniserie mit kurzen Folgen. Aber was ich eigentlich damit sagen will: Sie war so unterhaltsam und spannend, dass im Nu einige Stunden vergangen waren und die letzte Folge der Serie endete. Die Handlung in Kurzfassung: Nach der Ermordung ihrer kleinen Tochter und der anschließenden Trennung von ihrem Mann lebt Künstlerin Anna alleine in einem großen Haus, trinkt viel zu viel und nimmt außerdem Tabletten, die sie nicht selten halluzinieren lassen. Als direkt gegenüber ein attraktiver Mann mit seiner kleinen Tochter einzieht und sie kurz darauf von ihrem Fenster aus einen Mord beobachtet, glaubt ihr niemand. Sie beginnt selbst, zu ermitteln. Immer wieder stellt sich die Frage: Was ist real und was nicht?

4. Süße Magnolien – Staffel 2

Manche Serien mag man einfach gerne, weil man beim Schauen schön abschalten kann. „Feel Good“ Geschichten, die nett, lustig und kurzweilig sind. Hierzu zählt auch die Serie „Süße Magnolien“, die auf der gleichnamigen Buchreihe von Sherryl Woods basiert. Eine Geschichte rund um die drei Freundinnen Maddie, Helen und Dana Sue, die in einer Kleinstadt in South Carolina leben und sich dort den kleinen und großen Herausforderungen des Lebens stellen müssen. Viel Romantik, noch mehr Drama und eine wundervolle, starke Frauenfreundschaft. Seit dem 4. Februar gibt es die zweite Staffel auf Netflix. Ihr habt die erste auch noch nicht gesehen? Na dann: Ganz viel Spaß mit zwei Feel Good Staffeln!

5. Inventing Anna

Eine Serie, auf die ich bereits im Vorfeld sehr gespannt war, denn sie erzählt die wahre Geschichte (Ja, noch eine Verfilmung einer Geschichte rund um Betrug und falschen Reichtum in dieser Auflistung) der Hochstaplerin Anna Sorokin. Diese schlich sich als Anna Delvey in die New Yoker High Society ein und brachte Banken, Hotels und reiche Menschen um sehr viel Geld. Sehr spannend, ihr dabei zuzusehen, wie sie alle um den Finger wickelt und davon überzeugt, dass sie eine vermögende Erbin sei. Zweite Protagonistin der von Shonda Rhimes (Grey’s Anatomy, Scandal) produzierten Serie ist die Journalistin Vivien Kent, die über Annas Fall berichten will und in diesem Artikel eine große Chance sieht, sich nach einem beruflichen Fehler wieder zu rehabilitieren. Gleich zu Beginn gibt es übrigens einen Hinweis mit Augenzwinkern: „This whole story is completely true. Except for all the parts that are totally made up.“  Ein wirklich toller Cast, in dem es unter anderem ein Wiedersehen mit „My Girl“-Darstellerin Anna Chlumsky gibt.

Was hat euch in den letzten Wochen auf Netflix besonders begeistert? Welche Serie sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen? Welche Dokumentation hat euch besonders gepackt und welcher Film war euer persönliches Highlight?

 


YOU MAY ALSO LIKE

1 Kommentar

  • 18
    02
    2022
    22
    L
    Laura

    Kategorie Süße Magnolien: Der Liebesplan (Plan coeur), die Protagonistin ist super und die Freundinnen haben so charmant witzige Charakteure… nach zwei drei Folgen schließt man sie einfach ins Herz und der Soundtrack dazu ist top :)
    Französisches Lebensgefühl dazu 🤩

  • Schreibe einen Kommentar