Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Die Dolce Vita Hotels in Südtirol

Pressereise – eine Einladung der Dolce Vita Hotels

Ein Hotel buchen und die Angebote von fünf Hotels nutzen? Klingt ziemlich gut, nicht wahr? Heute möchten wir euch nicht nur von unserem Aufenthalt im Lindenhof in Naturns erzählen, sondern auch das Konzept der Dolce Vita Hotels vorstellen.

Ende November verbrachten Chris und ich vier Tage in dem Südtiroler Ort, den ich als Kind jeden Sommer mit meinen Eltern besuchte. Viele schöne Erinnerungen verbinde ich mit Naturns und so freute ich mich sehr, dieses Mal eines der besten Hotels im Ort kennenzulernen. Genauer gesagt nicht nur ein Hotel, aber dazu weiter unten mehr. Von München aus fährt man rund vier Stunden nach Naturns, das übrigens im Vinschgau rund 15 Kilometer von Meran entfernt liegt.

Angekommen im „Lindenhof Lifestyle Dolce Vita Resort“ ging es für uns erst einmal zum Nachmittagsbuffet, das den Gästen von 13 Uhr bis 17 Uhr leichte Speisen und eine riesige Kuchen-Auswahl bietet und Teil der sogenannten Dreiviertel-Gourmetpension ist. So hat man die Wahl, ob man zum Lunch nur einen Salat, mehrere Gänge, oder aber einfach ein Stück Kuchen am Nachmittag essen möchte.

das Konzept der Dolce Vita Hotels

Doch erst einmal möchte ich euch das Konzept der fünf Dolce Vita Hotels erklären. Zur Gruppe zählen der Preidlhof, der Lindenhof und der Feldhof in Naturns, das Alpiana Resort in Völlan bei Lana, sowie der Jagdhof in Latsch. Vier Vier-Sterne-Superior-Häuser und ein Fünf-Sterne-Hotel – allesamt familiengeführt. Zusammen bieten sie das „Dolce Vita Around“ Konzept an. Das heißt, die Gäste buchen ein Hotel, dürfen aber die Services der anderen Hotels ebenfalls nutzen. Wellness, Kulinarik, Fitness und Kultur. Im Fokus stehen großartiges Essen und erstklassige Wellnesskonzepte. „La dolce vita“ eben! Zusammen haben die fünf Hotels den größten Spa-Bereich in ganz Südtirol.

Insbesondere wenn man etwas länger vor Ort ist, hat man die Möglichkeit, abends beim Dinner mit den Restaurants zu variieren oder beispielsweise einen Spa Tag in einem anderen Dolce Vita Resort einzuplanen. Die Hotels variieren alle bei den Themenschwerpunkten und dem Design, bieten aber den gleichen hohen Standard im Bezug auf die Kulinarik und das Thema Wellness.

Wenn wir zum Thema „Kulinarik“ kommen, möchte ich eines unbedingt hervorheben: Chris und ich ernähren uns ja vegetarisch und haben hier  in der gehobenen Hotellerie ehrlich gesagt schon ab und an unfreiwillig ein bisschen die „Extrawurst“-Rolle eingenommen. In den Dolce Vita Hotels gibt es für jeden Gang immer eine vegetarische Option mit ganz viel Liebe zum Detail im Menu.

Beim Dinner war es immer auch möglich, die jeweiligen Fleischgerichte leicht abgewandelt als vegetarische Option zu bekommen. Meist wurde uns das direkt bei der Bestellung vorgeschlagen. Das Dinner besteht immer aus vielen Gängen und man bestellt nicht alles auf einmal, sondern entscheidet sich nach jedem Gang für den nächsten. So kann man sich ganz danach richten, wie hungrig man noch ist und läuft nicht „Gefahr“ zu viel zu bestellen. Eine sehr gute Lösung, die ich mir so ehrlich gesagt viel häufiger in Hotels mit Menu am Abend wünschen würde.

Noch etwas, das ich positiv betonen möchte: das Frühstücksbuffet (das by the way keine Wünsche offen lässt) ist bis 11 Uhr geöffnet. So hat man die Möglichkeit, im Urlaub ganz entspannt in den Tag zu starten, auszuschlafen, vielleicht schon ein bisschen Sport zu machen, zu schwimmen oder in unserem Fall einen ausgedehnten Spaziergang mit Fiete zu machen.

Zurück im Hotel wird am großen Frühstücksbuffet alles geboten, was das Herz begehrt: von allem gibt es zahlreiche verschiedene Varianten. Von unterschiedlichen Müsli-Varianten und Supderfoods über frisches Obst, Käse, Wurst und zahlreichen Eierspeisen bis hin zu French Toast, einer riesigen Brot-Auswahl, hausgemachten Marmeladen und einer Saft-Station, an der man sich selbst seinen frischen Lieblingssaft zubereiten kann.

Neben der Möglichkeit, die Services aller Häuser zu nutzen, werden den Gästen der Dolce Vita Hotels noch einige weitere Vorteile geboten. Zum Beispiel bekommen die Gäste Shopping-Rabatte bei zahlreichen Boutiquen in Hotel-Nähe. Die Zimmerkarte wird als Shopping Card genutzt. Außerdem können die Gäste eines von zwei Porsche 718 Boxster Cabrios für einen Tag mieten, um die Gegend zu erkunden.

ein paar Worte zum Lindenhof Lifestyle Dolce Vita Resort

Da wir während unseres Aufenthalts natürlich die meiste Zeit im Lindenhof verbrachten und uns dieses Hotel sehr begeisterte, möchte ich auch ein paar Worte über das Hotel schreiben.

Der Lindenhof wurde im Jahr 2018 umfassend renoviert und was innerhalb von rund fünf Monaten geschaffen wurde, ist wirklich beeindruckend. Ein Großteil der 80 Zimmer und Suiten wurde komplett modernisiert. Wer auf modernes Design Wert legt, dem würde ich die Buchung einer „Natur Suite“ oder mit Familie einer „Relax Family Suite“ empfehlen.

Good to know: Im März und von November bis Mitte Dezember ist der Lindenhof ein Adults Only Hotel, in den Ferienzeiten hingegen auch Familienhotel. Und für die Kleinen wird viel geboten: zum Beispiel ein Kino, ein Kinder-Spa und eine Riesenrutsche.

Zurück zur Renovierung! Auch das Spa wurde komplett ausgebaut und um viele Highlights – wie zum Beispiel eine Sky Sauna mit Pool – erweitert. Insbesondere der Wellnessbereich ist einer der schönsten und am besten ausgestatteten, die ich im Alpenraum jemals kennengelernt habe. Und an dieser Stelle noch einmal: als Gast des Lindenhofs kann man kostenlos auch die anderen Spas der Dolce Vita Hotels nutzen. Oh ja, als Wellnessfan wird man hier SEHR glücklich!

Im hoteleigenen“ArtSpa“, das ein holistisches Konzept verfolgt,  kann man zahlreiche Treatments wie Facials, Massagen und die unterschiedlichsten Pakete buchen. Wir verbrachten einen Nachmittag in der „Private Art & Spa Suite“ – inklusive privatem Dampfbad, Sauna, Peeling und Massage. Ein unglaublich entspannter Nachmittag, den ich sehr empfehlen kann!

Welches Dolce Vita Hotel darf es sein?

Es gibt natürlich die Möglichkeit, beim sogenannten „Dolce Vita Roulette“ mitzumachen, das in bestimmten Zeiträumen des Jahres angeboten wird. Hier buchen Gäste zu einem Sonderpreis und erfahren erst am Tag vor der Anreise, in welchem der fünf Hotels sie wohnen werden.

Wer lieber das perfekt zu seinen persönlichen Bedürfnissen passende Hotel wählen möchte, dem möchte ich hier noch ein paar Infos zu den Schwerpunkten der fünf Hotels zusammenfassen.

1. Das „Dolce Vita Alpiana Resort“ begeistert mit einer besonders schönen Lage in den Bergen oberhalb von Lana. Ein Highlight: der Poolgarten mit Bergkulisse. Vom 8. November bis 3. Dezember ist das Alpiana ein Adults Only Hotel – in der restlichen Zeit des Jahres wird auch für Kinder und Jugendliche sehr viel geboten.

2. Das „Feldhof Dolce Vita Resort“ positioniert sich klar als Familienhotel, bietet altersgemäße Betreuung und Aktivitäten für die Kinder und lässt keine Wünsche für Groß und Klein offen.

3. Das „Dolce Vita Luxury Resort Preidlhof“ ist das Fünf-Sterne-Hotel der Gruppe und richtet sich mit einem riesigen Spa und speziellen Angeboten gezielt für Paare an „Adults Only“.

4. Das „Dolce Vita Hotel Jagdhof“ ist ein Bikehotel, das aktive Urlauber anspricht, die aber dennoch sehr hohen Wert auf Entspannung legen. Morgens biken oder wandern, nachmittags im Spa entspannen und abends kulinarisch verwöhnen lassen.

5. Das „Lindenhof Lifestyle Dolce Vita Resort“ bietet ein sehr modernes Design und ein luxuriöses Spa – sowohl für Paare in der „Adults Only“ Zeit als auch in den Ferien für Familien eine tolle Wahl.


YOU MAY ALSO LIKE

1 Kommentar

  • 16
    12
    2021
    21
    L
    Laura

    Mega Konzept! Kannte ich noch gar nicht. Danke für die Empfehlung!

  • Schreibe einen Kommentar zu Laura Antwort abbrechen