Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Der perfekte BH für jeden Anlass: Der Fit Smart von Triumph

Rahmen
Werbung - Bezahlte Zusammenarbeit mit Triumph

Kann man noch etwas wirklich Innovatives im Bereich Wäsche entwerfen? Die Antwort ist ganz klar: Ja, denn genau das ist Triumph mit dem brandneuen Fit Smart BH gelungen. Und ich möchte euch diesen wirklich großartigen BH heute nicht nur ausgiebig vorstellen, ich habe ihn in den letzten Wochen auch auf Herz und Nieren getestet. Damit meine ich „wirklich ausgiebig getestet“ – darunter nicht nur zahlreiche Alltagssituationen, sondern auch ein Langstreckenflug, abendliche Anlässe ebenso wie eine lange Wanderung. Mein Fazit? Das werde ich weiter unten mit euch teilen. Beginnen wir erst einmal ganz am Anfang. 

Das Thema Fitting (konkret bedeutet das: sich vermessen lassen und so die perfekte Größe herausfinden) spielt bei Triumph eine essentielle Rolle. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Triumph zusammen – vielleicht erinnert sich die ein oder andere noch an den Bericht über meine Sport-Routine oder aber unsere gemeinsame Zeit auf der Berlin Fashion Week. Auch privat liebe ich die BHs der Marke und trage sie schon sehr lange. Nun war ich natürlich extrem neugierig, als Triumph uns von einer absoluten Innovation erzählte. „Was kann an einem BH denn sooo neu und besonders sein? Gibt es nicht eigentlich schon alles?“ So waren ehrlich gesagt meine ersten Gedanken. Aber natürlich wusste ich auch um die Kompetenz von Triumph und mir war klar, dass die Marke nicht eine Innovation ankündigen würde, ohne wirklich etwas Innovatives kreiert zu haben. Deshalb war ich soooo gespannt, was mich beim Fitting im Münchner Store erwarten würde. Das Kampagnenmotto „Shaped by You“ ließ bereits etwas vermuten. Aber wie sollte das funktionieren?

Ich konnte am offiziellen Launch Event in Berlin leider nicht teilnehmen, und so durfte ich bereits vorab im Münchner Store den neuen Star der Marke kennenlernen. Die erste Überraschung: Es gibt nur vier Größen. Kein Scherz! Vier Größen, die insgesamt 35 klassische Größen abdecken. Ich persönlich habe beispielsweise die Körbchengröße 75C und damit – das hat mich wirklich überrascht – werde ich noch der Größe 01 zugeordnet. Diese würde man auch bei einer Körbchengröße 70A wählen.

Doch wie kommt das zustande? Durch eine innovative Technologie und ein spezielles Gewebe mit Stetch-Spitze passt sich der BH der individuellen Körperform an. Der Fit Smart hat keine Bügel, was insbesondere bei großen Körbchengrößen ein echtes Novum ist. Dank eines „geheimen“ Stützsystems hat man dennoch perfekten Support. Das Tragegefühl ist ähnlich wie bei einem Sport-BH, nur ist die Optik natürlich deutlich eleganter.

Doch wieso brauchen wir überhaupt einen BH, der sich unserem Körper anpasst? Haben wir nicht immer ein und dieselbe Größe, wenn wir nicht zu- oder abnehmen? Nein, das ist ein Irrglaube! Je nachdem, in welcher Phase des Monats wir uns befinden, verändert sich auch unsere Brust. Deshalb kann es auch sein, dass unser Lieblings-BH zu einem bestimmten Zeitpunkt unseres Zyklus spannt, da unsere Brust sich etwas ausgedehnt hat. Innerhalb nur eines Monats kann unser Körbchen um eine ganze Größe schwanken. Ganz zu schweigen von einer Schwangerschaft, bei der sich die Brust meist extrem verändert. Und da wären ja auch noch Gewichtsschwankungen, die wohl die meisten von uns regelmäßig begleiten. Schon ein, zwei Kilo plus/minus können unsere Brust deutlich verändern.

Der Fit Smart hat nicht nur eine besondere Polsterung, sondern auch etwas breitere Träger für einen hohen Tragekomfort und außerdem einen mehrfach verstellbaren Haken-Ösen-Verschluss für noch mehr Flexibilität. Bei all dem Komfort hat Triumph dennoch Wert auf ein schönes Design gelegt. Es gibt momentan fünf verschiedene Farben, ich persönlich entschied mich für „Terracotta“ und „Schwarz„. Ich merke jedoch, dass ich deutlich häufiger zum eleganten Schwarz-Ton greife.

Hier findet ihr das schwarze Modell …

… und hier die terracottafarbene Variante. 

Soweit die Theorie, doch wie ist es in der Praxis alias „dem täglichen Leben“?

Ich habe den Fit Smart nun einen ganzen Monat getestet. Und zwar nicht nur in den unterschiedlichsten Phasen meines Zyklus, sondern auch in einigen „extremeren“ Situationen. Ich habe meine Fit Smart Modelle seit Mitte Februar, Ende des Monats waren wir bekanntlich zwei Wochen in Argentinien und Chile. Somit durfte ich in einem Monat allerlei verschiedene Situationen austesten. Das Wichtigste an einem BH ist für mich, dass er nicht nur optimalen Support bietet und „alles perfekt hält“, sondern auch, dass ich ihn kaum spüre. Nichts ist unangenehmer als ein BH, den man ständig zurecht zupfen muss, da er irgendwo drückt.

Ehrlich gesagt war ich zuerst skeptisch: Kann ein BH, der so viele verschiedene Größen abdeckt, tatsächlich „perfekt“ sitzen? Oh ja, das kann er! Ich war wirklich überrascht, wie gut er sich an den Körper anschmiegt und wie groß der Support ist, obwohl es sich um einen bügellosen BH handelt. Außerdem formt er die Brust ausgesprochen schön. Insbesondere unter engen Oberteilen finde ich das sehr wichtig!

Bei einem Langstreckenflug trage ich eigentlich immer meinen bequemsten BH. Immerhin ist man viel länger als sonst auf den Beinen, muss in der Kleidung schlafen und erlebt meist sogar komplett unterschiedliche Klimazonen in kürzester Zeit – ohne sich zwischendurch umzuziehen. Die perfekte Situation, um den Fit Smart auf Herz und Nieren zu testen. Und ich kann offen und ehrlich sagen: Der Fit Smart hat sich mehr als nur bewährt! Ich hatte ihn tatsächlich über 24 Stunden am Stück an, beim Abflug im Münchner Winter, bei einem vierzehnstündigen Langstreckenflug und bei der Ankunft im heißen Buenos Aires. Ich habe für die Nacht den Ösen-Verschluss (insgesamt gibt es vier Verschluss-Optionen) vom zweitgrößten zum äußersten verstellt, das war für die Nacht noch komfortabler.

Zum Sport könnte man ihn theoretisch sogar auch tragen, aber der Fit Smart ist klar auf den Alltag ausgelegt, für sportliche Aktivitäten werden anderen Modelle empfohlen. Im Gym hab ich ihn deshalb noch nie eingesetzt, aber dafür bei einer Wanderung – für die ich normalerweise auch einen Sport BH wählen würde. Und auch hier hat er mich optimal unterstützt und ich hatte zu keiner (!!!) Situation das Gefühl, dass mich etwas stört. Fun Fact am Rande: Ganz im Gegenteil zu meinen neuen Wanderschuhen, die das erste Mal bei einer längeren Tour zum Einsatz kamen. Ihr merkt, ich bin begeistert! Und deshalb kann ich euch den Fit Smart tatsächlich uneingeschränkt von Herzen empfehlen!

Hier findet ihr im Online-Shop alle Farbvarianten!

An dieser Stelle würde mich sehr interessieren: Gibt es unter euch jemanden, der den Fit Smart bereits testet? Ich würde mich total über eure Erfahrungen in den Kommentaren freuen!

Und an diejenigen, die den Fit Smart BH bis jetzt noch nicht kennen: Ist euch schon einmal bewusst aufgefallen, dass sich eure Körbchengröße innerhalb eines Monats verändert? Habt ihr euch schon einmal professionell vermessen lassen, oder wählt ihr eure BH’s „nach Gefühl“?

By the way: Zu beiden BHs gibt es selbstverständlich auch verschiedene, passende Unterteile. Ich persönlich mag den sogenannten „Maxi Slip“ mit leicht erhöhtem Bund aktuell besonders gerne –> Schwarz + Terraccotta

 


YOU MAY ALSO LIKE

3 COMMENTS

  • 17
    03
    2020
    20
    M
    Marla

    Nicht gerade preisgünstig, aber eine echte Innovation. Vor allem für jemanden wie mich, die ich eigentlich gar keinen BH brauche, sondern eher einen „Sichtschutz“ und etwas Formgebung, damit ich obenherum nicht aussehe wie ein Brett. Die Träger dürfen ruhig auch mal hervorblitzen, sie wirken gar nicht wie Unterwäsche, eher wie ein Top. Werde ich gleich mal auf meine Liste setzen.

  • 18
    03
    2020
    20
    B
    Brigitte

    Klingt für mich nach einem perfekten BH auch für meine sportlichen Aktivitäten. Wird definitiv in meinem Warenkorb landen.

  • 21
    03
    2020
    20
    K
    Katharina

    Klingt spannend 👍 Vermessen lassen habe ich tatsächlich noch nie 🙈 beraten lassen schon…

  • WRITE A COMMENT