Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

365 Tage, 365 Outfits: 28. Oktober Tag 89 – “Wir für Sarah”

Rahmen

Liebe Wünsche für Sarah, tollkühne Wortakrobatik und die Absicht, euch ein lautes Lachen zu entlocken: Brad legt sich Überraschungsei-like dreifach ins Zeug. Just read it!

„Liebe Sarah, meine Stärke in Sachen Verpackung lag berufsbedingt immer nur darin, Trash wenigstens in schöne Worte zu kleiden. Mein Auftritt auf Millis Hochzeit hat dir wohl eindeutig gezeigt, dass Style nicht unbedingt zu meinen Kernkompetenzen gehört. Und schon wieder läufst du mir in Sachen Trend-Spotting den Rang ab – denn du bist offline.

Sei cool – sei offline!

Weil sich mein Blog Bradsticks eben um Galgenhumor im Alltag post-mehrfachvergebener Singles in Ballungsräumen dreht, war ich vor wenigen Tagen in einer Buchhandlung auf der Suche nach Ratgebern für frustrierte Hausfrauen. Und für mich. Nebenbei stellte ich schnell fest: Die „books to have“ sind längst keine Kochbücher mit Rezepten mehr, die zweifellos so fad daher kommen wie Dates mit Buchhaltern. Dagegen scheinen Erfahrungsberichte von kurzzeitigen Internet-Verweigerern derzeit Hochkonjunktur zu erfahren. Tatsächlich sind sie derart gefragt, dass ihnen die Stores ganze Thementische widmen. Ganz in Einklang mit Hape Kerkelings „Ich bin dann mal weg“ sind Bücher mit Titeln wie „Ich bin dann mal offline“ im Buchladen mindestens genauso zahlreich wie Frauen vor einem Manolo-Blahnik-„Sale“-Schild.

Willkommen zurück im (wahren) Leben

Wenn ich in zehn Jahren Journalismus etwas gelernt habe, dann dass das wahre Leben doch die schönsten Geschichten schreibt. Selbst wenn uns das wegen der Dauerbeschallung durch Live-Streams, Status-Updates und Newslettern kaum mehr auffällt. Meint: Lieber eine gute Geschichte über schlechten Dinge schreiben als eine Fieberfantasie über Online-Luftschlösser. Deshalb lass dich von der Online-Abstinenz inspirieren. Die Arbeit, Fotos hochzuladen und Links zu setzten, wird dich früh genug wieder einholen, dear. Dann hoffentlich wieder 365 Tage im Jahr non-stop.

Mindestens 100 Tage, ein Outfit

Zu deinem Projekt „365 Tage, 365 Outfits“ schicke ich dir den typischen Brad Shaw-Look, der genauso unspektakulär ist wie mein aktuelles Liebesleben: Jeans & T-Shirt.

Was Klassisches: Jeans von Diesel – macht Jungs einfach ’nen geilen Hintern. Ist wohl Argument genug!

Was mit Pink: Shirt von Mills Brothers. Keine Ahnung wer die sind, aber das Teil hat im Frankfurter MyZeil zehn Euro gekostet. Und der Schriftzug „Give the party people something funky“ ist auf lahmen Partys mit Losern und schlechten Drinks einfach goldwert.

Was Prolliges: Jungs brauchen spätestens seit James Dean Lederjacken. Diese ist aus dem Haus Selected und dank grau-grünem Shine-Effekt absolut Club-relevant und irgendwie furchtbar Arielle.

Was Jungszeug-mäßiges: Alle coolen Jungs haben mindestens ein Paar „Air Force I“ (Afos) im Schrank stehen, oder zumindest Nike Airs. Mit den Nike-Klasikern gibt Mann sowohl im Baumhaus, als auch auf dem Bolzplatz und sogar auf ’ner hippen Vernissage immer ’ne gute Figur ab.

Was Kaschierendes: Die Sonnenbrille ist vom Snowboard-affinen Label „Von Zipper“. Die sparsam getönten Gläser ersparen vor allem Concealer.

Was Glitzerndes: Schmuck von meinen beiden Lieblingsdesignern – die Kette hat Mayk Holländer mir nach einem Stück geschmiedet, das David Beckham auf dem Cover der Gala trug. Edelsteinkreuz auf geschwärztem Silber. So einfach ist das manchmal.

Ohne das Armband aus Sterling-Silber von Martin Hardt, der es mit Pommesgabeln aus Silber oder Fetisch-Schmuck immer wieder in Vogue, Jolie und Co. schafft, gehe ich nie aus dem Haus. Ein bisschen Fashion muss sein. Ist übrigens ein Mädchenarmband. Was Verborgenes: Falls es dich interessiert… drunter trage ich weiße Tube Socks mit blauen und roten Streifen von American Apparel und Briefs von Bikkembergs. Ein bisschen Luxus muss sein. Wenigstens wenn ich die Hüllen fallen lasse, dann mit Style.

Hope that makes you laugh… gute Besserung, BRAD“


YOU MAY ALSO LIKE

14 COMMENTS

  • 28
    10
    2011
    11
    S
    Sarah

    Reizend :)

    Schön geschrieben, Kompliment!

  • 28
    10
    2011
    11
    K
    Kati

    Großes Kino! :)

  • 28
    10
    2011
    11
    W

    „…irgendwie furchtbar Arielle.“ Ich hab sehr gelacht! Wunderbar! :-)

  • 28
    10
    2011
    11
    g
    gina

    Interessanter und toll geschriebener Beitrag!!

  • 28
    10
    2011
    11
    r

    genialer typ! :D
    sowas könnte ich den ganzen tag lesen! :D

  • 28
    10
    2011
    11
    B

    Dann solltest du unbedingt mehr lesen, Rocci. Euch allen ein schönes Wochenende. Grüße aus Hessen, Brad

  • 28
    10
    2011
    11
    C

    Männer-Premiere auf ‚Josie loves‘? Und dann auch noch mit einem außergewöhnlichen Exemplar, das 100 Tage mit nur einem Look auskommt (naja gut, das ist jetzt nicht ganz so spektakulär für Jungs), Mädchenarmbänder und die Farbe ‚Pink‘ trägt, die praktischen Dienste einer Sonnenbrille als Concealer-Ersatz entdeckt hat und uns seine Unterwäsche verrät… Das schreit doch geradezu nach einer baldigen Koproduktion!!

  • 29
    10
    2011
    11
    M
    Milli

    @Coquette: Brad ist so großartig, dass er einen ganz eigenen Blog füllen kann ;) Sehr empfehlenswert und unter http://www.bradsticks.com erklickbar. Liebe Grüße Milli

  • WRITE A COMMENT