Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Erste Bilder von Lankayan Island hatte ich euch bereits gezeigt, heute möchte ich euch ein bisschen mehr über die paradiesische Insel in der Sulusee erzählen. Nachdem Julia uns Bilder von Lankayan, einer eineinhalb Stunden vor dem malaysischen Teil Borneos gelegenen Insel, gezeigt hatte war klar: Da müssen wir auch hin! Die Anreise nach Lankayan ist ein wenig umständlich, aber der Aufwand lohnt sich. Von Bangkok aus flogen wir nach Kuala Lumpur, von Kuala Lumpur noch einmal knapp drei Stunden nach Sandakan. Dort verbrachten wir eine Nacht, um pünktlich um 10 Uhr mit dem Speedboot nach Lankayan zu fahren. Das Boot fährt übrigens nur ein Mal am Tag. Verpasst man es, hat man Pech gehabt. Nach knapp über einer Stunde (Der Kapitän hatte es an diesem Tag offensichtlich besonders eilig) und einem etwas flauen Magen kamen wir am späten Vormittag auf Lankayan an. Auch wenn wir vorher schon Bilder gesehen hatten, so waren wir doch völlig überwältigt von der Schönheit der kleinen Insel. Seit Jahren träume ich von den Malediven, ganz unerwartet erfüllte sich mein Malediventraum schon jetzt. Fast 2000 Kilometer von den Malediven entfernt.

Weiterlesen

Worauf ich mich bei unserer großen Reise ganz besonders gefreut habe waren die zahlreichen Tiere, die wir in all den exotischen Ländern sehen würden. Elefanten, Löwen, Giraffen, Meeresschildkröten, Äffchen (Kängurus, Koalas und Pandas kommen hoffentlich noch!)… und alle in ihrem natürlichen Lebensraum. Großes Highlight gleich am Anfang unserer Reise war natürlich der Besuch des Krüger Nationalparks in Südafrika. Es war ein unbeschreibliches Gefühl, all die wilden Tiere nur wenige Meter entfernt, allerdings fernab von jeglichen Zoogittern, zu sehen. In den Zoo, das schwor ich mir, würde ich nie wieder gehen.

Weiterlesen

Wenn ich verreise, dann muss möchte ich auch etwas mit nach Hause bringen. Ein modisches oder Mini-Interieur-Accessoire, das mich zukünftig immer an die schönen Erlebnisse an einem fernen Ort erinnern wird. Auch auf unserer großen Reise möchte ich dies beibehalten und von jedem Ort eine Kleinigkeit mitnehmen. Mit Betonung auf „Kleinigkeit“, schließlich ist unser Gepäck sehr begrenzt. Meine Bangkok Mitbringsel kaufte ich auf der berühmten Khaosan Road und einer Parallelstraße, wo man zwar generell sehr viel Kitsch, aber auch in fast jedem Laden günstig farbenfrohe Accessoires shoppen kann. Ich entschied mich für ein kleines gemustertes Mäppchen, das ich unterwegs als Geldbörse nutze, ein Perlenarmband mit Elefantenanhänger und Glöckchen und ein Haargummi mit XXL-Bommeln. Insgesamt zahlte ich für die drei Stücke zusammen nur rund 8 Euro.

Weiterlesen

Ich habe mich mal wieder verliebt. In eine Tasche. So geschehen gestern im MCM Store in Singapur. Objekt der Begierde: Die farbenfrohe Clutch aus der aktuellen Flower Boys in Paradise Collection, die in Kooperation mit dem japanische Hip Hop Label Phenomenon entstanden ist. Ist sie nicht einfach ein Träumchen? Für mich die perfekte Definition einer Sommer-Tasche!

Weiterlesen

Man könnte sagen, dass sich mein Look in den letzten Monaten ziemlich geändert hat. Bunt und verspielt ist er immer noch, aber statt High Heels trage ich nur noch flache Sandalen und Espadrilles, statt Röcken und Kleidern fast täglich Denim Shorts. Nicht, weil ich meine Heels und Röcke nicht mehr mag, sondern einfach, weil flache Schuhe und Shorts nun einmal für vielerlei Unternehmungen viel praktischer sind. Meine aus modischer Sicht geliebten Jacken und Mäntelchen sind sowieso voll und ganz weggefallen, bei meist über 30°C lautet die Devise „weniger (Kleidung) ist mehr“. Zugegeben, flache Schuhe sind viel bequemer als High Heels und Denim Shorts besser fürs Rollerfahren geeignet als kurze Röckchen, aber wenn man mich jetzt fragen würde, worin ich mich „so richtig“ wohl fühle, dann muss ich nicht lange überlegen. Ich liebe es einfach, eine Frau zu sein und mich feminin zu kleiden. Das habe ich in den letzten Monaten ein wenig vermisst. Und deshalb freue ich mich sooooo sehr auf meinen Kleiderschrank (bzw. meine Kleiderkisten), prall gefüllt mit meinen Kleidchen, den Röcken und High Heels. Ich kann es gar nicht abwarten, all diese Stücke, wenn auch nur für kurze Zeit, wieder auszuführen. Und vorher habe ich hier noch einen typischen Sarah-in-Bali-Look für euch. Mit Denim Shorts und flachen Sandalen.

Weiterlesen

INSTAGRAM: JOSIE LOVES