Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Ich sende euch allerliebste Grüße aus London, wo Chris und ich seit gestern das Wochenende verbringen. Dank einer Kooperation mit HRS und Skyscanner haben wir drei Tage die Gelegenheit, die Stadt zu erkunden, uns ausgiebig dem SALE zu widmen und natürlich jede Menge Bilder für euch zu knipsen. Da es der erste „richtige“ Trip nach London (Ihr erinnert euch ja sicher an meine beiden Pressereisen, bei denen ich aber leider nicht wirklich viel Zeit für die Stadt an sich hatte und sich die freien Stunden fast ausschließlich bei Topshop abspielten) ist, brauche ich dringend eure Tipps: Was müssen wir unbedingt sehen? Wo gibt es die besten Shops, wo finden wir die ausgefallensten Streetstyles? Und in welchem Restaurant müssen wir unbedingt heute Abend essen? Danke für eure Tipps!

——————————

Hello from London, where Chris and I will spend our weekend. Thanks to a collaboration with Skyscanner and HRS we have the chance to explore the city and shop up a storm in the stores. Of course, we will take tons of pictures for the blog! Since it is the first „real“ trip to London, we urgently need your tips: What do we need to see? Where are the best shops and restaurants, where the craziest street styles? Thanks for your tips!

Weiterlesen

Ich muss etwas gestehen. Gestern habe ich tatsächlich das allererste Mal ein Kleidungsstück mit Schößchen getragen. Ich weiß, dass ich damit einen der Haupttrends des letzten Jahres ignoriert habe, aber man muss ja auch nicht bei jeder modischen Strömung mit schwimmen. Nichtsdestotrotz hat es mir das schöne Modell von mint&berry angetan, das ich deshalb auch in mein Projekt mit aufgenommen habe. In der ersten Runde habe ich dazu die knallige Oui-Bluse und den mint&berry Trenchcoat (bei dem Wetter bitter nötig!) kombiniert. Mein sehr natürliches Make-up auf den Bildern stammt übrigens von Dior. Gestern kam ich nämlich in den Genuss einer Beauty-Session mit meiner liebsten Beauty-Marke. Dior hat zusammen mit der Beauty-Alliance zu einer großen Make-up-Challenge aufgerufen. Rund 650 Visagisten der „Parfümerien mit Persönlichkeit“ bewarben sich und reichten selbst geschminkte Dior-Looks ein. Mittlerweile stehen die Top 30 fest, die gerade eine weitere von Dior Make-up Artist Norman Pohl gestellte Aufgabe eingereicht haben. Gestern durfte ich mich von dem Können einer der Top 30 Kandidatinnen in der Nähe von Berlin überzeugen. Was ich mit dem Contest zu tun habe? Zusammen mit einigen prominenten Juroren werde ich Ende September in der Jury sitzen und einen glücklichen Gewinner bei einer Abendveranstaltung in Düsseldorf küren. Ich freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe und werde euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

———————————

I have to admit that I wore a piece of clothing with peplum yesterday for the first time. I know that I ignored last year trend but you have not always go with the flow, haven’t you? Nevertheless, I was keen on this pretty exemplar of mint&berry that I therewith included in my project.  In first round I combined it with the brightly Oui-blouse and the mint&berry trenchcoat (badly needed with this weather). By the way: My very natural make-up seen on the pictures is from Dior. Yesterday, I could enjoy a beauty session with my favorite beauty brand. Dior together with the Beauty-Alliance proclaimed a grand make-up challenge. Around 650 make-up artists from “Parfümerien mit Persönlichkeit” applied for and submitted self-made-up Dior-looks. By now, the top 30 are confirmed and these just handed in a further assignment given by make-up artist Norman Pohl. Yesterday, in the proximity of Berlin one of the top 30 could show off her abilities at me. You may wonder what I have to do with this contest. At the end of September I will be within the jury together with several prominent ones and select the happy winner in Düsseldorf. I’m greatly looking forward to this exciting task and certainly I will keep you posted.

Weiterlesen

Bis vor kurzem besaß ich keine Lederhose. Das lag gar nicht an meiner Abneigung gegen Hosen (Ihr wisst ja, zu Kunstlederleggings entwickelte sich in den letzten Monaten eine innige Beziehung), sondern vielmehr daran, dass schöne Echtlederhosen meist viele hundert Euro kosten und in einer Preisliga mit Designerhandtaschen spielen. Umso mehr freute ich mich, als ich bei der Recherche für mein Projekt auf das Modell von Asos stieß. Natürlich sind 132 Euro kein Pappenstiel, aber für eine butterweiche Echtlederhose ein wahres Schnäppchen. Heute kommt das schone Stück im Biker-Look also erstmals zum Einsatz, genauso wie das schwarze Tom Tailor Top, das ich zur Röhre kombiniere. Schwarz + Schwarz ist mir natürlich doch ein wenig zu düster, sodass ich den Look mit dem orangeroten Hallhuber-Mantel auflockere. By the way: Noch vier Kleidungsstücke, dann kamen alle „Projektteilnehmer“ ein erstes Mal zum Einsatz. Welcher Look gefiel euch bis jetzt am besten? Hier könnt ihr euch noch einmal alle bisherigen Outfits ansehen!

——————————–

Till recently I did not have leather pants. This was not due to my aversion to trousers (you know that I got kinda keen on artificial leather leggings) but due to costs. Real leather trousers mostly cost similar to designer handbags, several hundreds of euros. The happier I got when I found a model from Asos whilst doing research for my project. Indeed, EUR 132 is quite a lot of money but still a cheap offer for beautifully soft real leather trousers. Today, I am already making use of this pretty exemplar as well as of the black Tom Tailor top that I’ll combine with. Since I find black in black cheerless I’m mixing it up with an orange cloak from Hallhuber. By the way: Four articles of clothing to go and all included items were used for the first time. Which look did you like the best? Here you can watch once again all previous outfits.

Weiterlesen

INSTAGRAM: JOSIE LOVES